Einkaufen

Japans 100 Yen-Shops: DAISO, Can Do, Seria und Co.


100 Yen-Shops (100円ショップ) bieten eine riesige Auswahl an verschiedenen Gegenständen zu einem Mindestpreis von 100 Yen (zzgl. Mehrwertsteuer, was den Mindestpreis auf 108 Yen erhöht). Eine der größten 100 Yen-Ketten ist das sogenannte DAISO.

DAISO, ein japanischer 100- Yen Shop.
Außenansicht von DAISO

Was gibt es dort zu kaufen?

Kurz gesagt: Alles. Es gibt gefühlt nichts, was es nicht gibt. In den meist mehrstöckigen Filialen von DAISO gibt es alles zu kaufen von Schreibwaren, über Lebensmittel, zu Küchenartikel bis hin zu Artikeln für die Gartenarbeit. Ähnlich wie die meisten Supermärkte ist DAISO von Montag bis Sonntag geöffnet, wenn auch nicht 24 Stunden. Nichtsdestotrotz werden Sie hier definitiv fündig werden, ganz gleich was Sie suchen.

Ein japanischer 100-Shop.
Teurere Artikel sind extra gekennzeichnet

Über 2000 Filialen sind im ganzen Land verteilt und macht DAISO damit zum Marktführer unter den 100 Yen-Shops. Die Beliebtheit des Geschäfts ist so groß, dass es auch außerhalb von Japan Filialen zu finden sind, wie z.B. in Hong Kong oder Los Angeles. Neben der eigenen Hausmarke führt DAISO selbstverständlich auch Artikel anderer Hersteller im Sortiment.

Ein japanischer 100-Shop.
Schreibwarenartikel im Kawaii-Stil

Besonders für Touristen ist DAISO der ideale Ort, um Mitbringsel aus Japan zu kaufen. Sei es, weil die Schreibwarenartikel im kawaii-Stil gestaltet sind, man günstige Süßigkeiten kaufen kann oder typische japanische Souvenirs verfügbar sind – man wird auf jeden Fall fündig. Auch falls man für sein Smartphone oder Laptop das Ladekabel vergessen oder die Kopfhörer verloren hat, kann man in DAISO Ersatz kaufen zu einem niedrigen Preis.

Gibt es auch andere 100 Yen-Shops?

DAISO ist nicht nur in Großstädten zu finden, sondern auch in den urbanen Gebieten. Der größte Shop in Tokio ist übrigens in Harajuku, nur wenige Gehminuten vom JR Bahnhof Harajuku entfernt. Selbstverständlich gibt es auch andere 100 Yen-Shops, wodurch man eine noch größere Auswahl erhält.

Ein japanischer 100-Shop.
Snacks wohin das Auge reicht

Eine andere Kette heißt CAN DO und ist genauso preislich gestaffelt wie bei DAISO. Mit fast 900 Filialen im Land weist CAN DO eine kleinere Geschäftsfläche auf, kompensiert das aber durch günstige, qualitative Produkte. Die größte CAN DO-Filiale finden Sie in Shinjuku, im Viertel Kabukicho.

Die drittgrößte 100 Yen-Shop-Kette heißt Seria. Zusätzlich zu dem üblichen Sortiment, die Sie auch in den anderen Ketten finden, können Sie bei Seria auch frische Blumen kaufen. Das gibt dem Geschäft einen Hauch von Bio und Nachhaltigkeit. Wie bei den anderen 100 Yen-Shops fangen die Preise für die Artikel bei 100 (bzw. 108) Yen an.

Ein japanischer 100-Shop.
Reinigungsmittel ab 100 Yen

Lohnt sich der Kauf in solchen Geschäften?

Manche mögen vielleicht das Gefühl haben, dass man für so einen niedrigen Preis keine gute Qualität bekommt. Diese Sorge kann ich nachvollziehen, doch ich kann Sie auch sogleich beruhigen. In Anbetracht der Preise war ich noch nie enttäuscht von einem Produkt oder habe einen Kauf bereut. In der Regel sind die ganzen Alltagsartikel qualitativ gut bis sehr gut und weisen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf.

Selbst bei den technischen Artikeln bin ich bisher immer positiv überrascht gewesen. Vergleicht man die Produkte mit anderen, teureren Produkten, kann man sich voll und ganz mit der günstigeren Variante zufrieden geben. Speziell im Bereich von Schreibwaren und Geschirr kaufe ich gerne in den 100 Yen-Shops ein, weil ich gute Qualität für einen niedrigen Preis bekomme.

Selbst wenn Sie nichts bestimmtes kaufen möchten, rate ich Ihnen, mindestens einmal sich in einem der 100 Yen-Shops umzuschauen. Sie werden überrascht sein, was Ihnen alles angeboten wird. Letztlich sind auch DAISO und Co. ein Teil japanischer Kultur.

Comments