Aktivitäten Shikoku | Naoshima

Das Iya-Tal – Spannende Freizeitaktivitäten für jeden!


Das Iya-Tal ist eines der Top-Reiseziele für jeden Japan-Reisenden, der sowohl abenteuerliche Aktivitäten als auch schöne Sehenswürdigkeiten sucht. Besucher können dieses Gebiet in der Sommersaison (besonders August) genießen, wenn die Landschaft mit einer frischen grünen Farbe bedeckt ist. Die Durchschnittstemperatur liegt zwischen 25 und 34°C, perfektes Wetter für jeden, der einen Tag in der Sonne verbringen möchte. In diesem Artikel erhalten Sie einen detaillierten Einblick in die aufregenden Aktivitäten und die besten Sehenswürdigkeiten im Iya-Tal, gefolgt von ein paar Tipps für den Nahverkehr in der Region.

Iya Tal – Anfahrt

Der einfachste und billigste Weg, um zu dem Iya-Tal zu kommen, ist das Mieten eines Autos (レ ン タ カ). Da es tief im Herzen der Insel Shikoku liegt, hat das Iya-Tal im Vergleich zu den größeren Städten keinen so komplexen öffentlichen Nahverkehr. Marugame, die nächste Nachbarstadt, beheimatet mehrere Autovermietungen. Wenn dieser Ort nicht auf Ihrer Route liegt, fragen Sie am Besten in Ihrer lokalen Pension oder Hotel nach, um eine Autovermietung zu finden. Einige Unterkünfte betreiben selbst eine kleine Autovermietung, sodass man gar nicht weit fahren muss.
Wenn Sie kein Auto mieten können, gibt es eine Busgesellschaft, die durch das Tal fährt. Hier finden Sie einen Fahrplan, um die Betriebszeiten, Tarife und Bushaltestellen (Stand August 2017) kennenzulernen.

Iya Tal Busfahrplan
Iya Tal Busfahrplan

Das Iya-Tal ist für seine schönen Flüsse und Berghänge bekannt. Wir können zwei schöne Hängebrücken aus Weinreben finden, die den Fluss kreuzen, wie die Kazurabashi-Brücke. Von der Bushaltestelle gehen Sie fünf Minuten zur Kazurabashi-Brücke. Folgen Sie einfach der Hauptstraße bis Sie dieses Schild sehen, biegen Sie rechts ab und steigen Sie die Treppe hinab.

Hier geht es zur Brücke
Hier geht es zur Brücke

 

Nachdem Sie das Ende der Treppe erreicht haben, wartet ein kleines Kassenhäuschen auf Sie. Der Preis für die Überquerung dieser Brücke beträgt 550 Yen. Am anderen Ende der Brücke gibt es einen schönen Wasserfall, sowie ein Flussbett, von dem Sie noch näher an das Wasser kommen können. Gönnen Sie Ihren Füßen eine kurze Erfrischung in dem kalten Flusswasser.

Kazurabashi Preistafel
Kazurabashi Preistafel

Nach dem kurzen Ausflug zu der historischen Hängebrücke, machen Sie einen Halt an der Busstation “Oboke-Kyo-Bus Station”. Für 1.000 Yen werden dort Bootstouren über den Oboke Fluss angeboten. Die Bootstouren starten alle 10-20 Minuten und bieten einem klare Flüsse und interessante Felsformationen während der 30-minütigen Fahrt. Die Bootstouren finden nicht auf Englisch statt.

Oboke Bootstour
Oboke Bootstour
Oboke Bootstour
Oboke Bootstour

Aktivitäten im Freien – Iya-Tal

Durch das Iya-Tal verläuft einer der drei größten Flüsse Japans, der Yoshino Fluss. Er ist bekannt für sein kristallklares Wasser und die Stromschnellen, wodurch er sich ideal zum Wildwasser-Rafting eignet. Dadurch erfährt man eine ganz andere Perspektive vom Fluss und hat gleichzeitig auch noch eine Menge Spaß. Die Rafting-Touren, werden von vielen Agenturen angeboten, die ihre Stände verteilt am Fluss haben. Preise für die eintägigen Pakete variieren meist zwischen 9.000 und 10.000 Yen pro Person. Während der fünf- bis sechsstündigen Fahrten, zeigen euch lokale Guides die Tücken des Flusses und seiner Stromschnellen. Die Routen für die Rafting-Touren ändern sich dabei je nach aktueller Wetterlage. In der unten aufgeführten Karte sind zwei große lokale Anbieter eingezeichnet.

Neben dem großen Fluss und seinen kleinen Ausläufern, besticht das Iya-Tal durch seine wunderschöne Berglandschaft. Es gibt duzende Wanderwege entlang der Bergketten, wobei die meisten jedoch nur auf Japanisch ausgeschildert sind. Informieren Sie sich daher am Besten im Voraus, welchen Wanderweg Sie laufen möchten. Zusätzlich werden noch weitere Aktivitäten in den Bergen angeboten, darunter das so genannte “Zip-Lining”. Dabei gleiten Sie an langen Seilbahnen durch die Berge. Wer keine Höhenangst hat, sollte unbedingt auch den Kletterpark in den Bergen ausprobieren, indem man sich von Baum zu Baum hangelt. Mehr dazu findet man auf der Internetadresse von Forest Adventure (auch auf Englisch).

Die Gegend rund um das Iya-Tal bietet eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten für jedermann an, um sämtliche Aspekte der einzigartigen japanischen Natur kennenzulernen.

 

 

Comments