Kultur

Tipps für Begrüßungen: Wie sagt man “Freut mich dich kennenzulernen” auf Japanisch?


Begrüßungen unter Verwendung der angemessenen Etikette, sind der Einstieg in jede erste Unterrichtsstunde, wenn wir Sprachunterricht haben, damit wir uns vorstellen können. Im Deutschen ist das folgende Muster am gängigsten:

“Hallo, ich heiße ___. Freut mich dich kennenzulernen.” Und während wir das sagen, stehen wir auf, um uns mit einem Händeschütteln zu begrüßen.

Tipps für Begrüßungen: Wie sagt man “Freut mich dich kennenzulernen” auf Japanisch?Die japanische Etikette erlaubt verschiedene Arten Dankbarkeit in einer Begrüßung auszudrücken, indem man verschiedene Höflichkeitsformen verwendet. Begrüßungen und Etikette sind während eines japanischen Geschäftstreffens besonders wichtig.

Im Japanischen klingt die Vorstellungen etwas länger und impliziert etwas anderes. Sie verbeugen sich, anstatt sich die Hände zu geben oder einen anderen Körperteil des Gesprächspartners zu berühren (das Händeschütteln als internationale Begrüßungsgeste ist natürlich nicht ungewöhnlich, besonders für Arbeitssituationen).

Tipps für Begrüßungen: Wie sagt man “Freut mich dich kennenzulernen” auf Japanisch?

Die erste Begrüßung: “Hajimemashite. (Watashi wa) ___ desu. Yoroshiku onegai shimasu.”

Tipps für Begrüßungen: Wie sagt man “Freut mich dich kennenzulernen” auf Japanisch?

Wir wissen, dass derselbe Inhalt in verschiedenen Höflichkeitsgraden ausgedrückt werden kann, indem man die bescheidene oder zwanglose Form verwendet. Je nachdem, mit wem Sie sprechen, ändert sich die Etikette. So zum Beispiel beim Austausch von Begrüßungen mit jemandem der älter ist oder einem Vorgesetzten von der Arbeit: “Hajimemashite. (Watashi wa) ___ to moushimasu. Douzo yoroshiku onegai itashimasu.”

Oder wenn Sie mit jemanden sprechen, der jünger als sie selbst ist: “Hajimemashite. ___ desu. Yoroshiku.”

Okay, die Begrüßungen ähneln sich, aber sie sind nicht dasselbe. Also was genau bedeuten sie eigentlich?

Hajimemashite

Hajimemashite” besitzt zwei verschiedene Schreibweisen: “始めまして” oder auch “初めまして”. Während ihre Aussprache identisch sind, sind die Bedeutungen der beiden Kanji am Anfang unterschiedlich, sie bedeuten „zu beginnen“ und „zum ersten Mal“. Obwohl einige argumentiert haben, dass “始めまして” das Original ist, sind beide Schriftweisen heute akzeptiert und weit verbreitet.

Daher können Sie “Hajimemashite” locker mit “Freut mich Sie (zum ersten Mal) kennenzulernen” übersetzen.

“(Watashi wa) ___ desu.” / “(Watashi wa) ___ to moushimasu.”

Einfach ausgedrückt bedeutet es: “Mein Name ist ___”. Der einzige Unterschied zwischen “desu” und “to moushimasu” ist der Grad der Zurückhaltung bzw. Demut. Ersteres bedeutet im wortwörtlichen Sinne “Ich bin ___”, während letzteres so viel bedeutet wie: “Ich darf ___ genannt werden”.

Ein weiterer, weniger gebräuchlicher Weg, Ihren Namen zu nennen, ist: “___ to iimasu”. Was so viel bedeutet wie: “Ich werde ___ genannt”. Nichts davon ist grammatikalisch falsch, jedoch werden nur die ersten Begrüßungen “___ desu” oder “___ to moushimasu” häufiger verwendet.

Yoroshiku onegai shimasu/Douzo yoroshiku onegai itashimasu

Dieser Satz ist etwas schwieriger zu erklären, wenn er wörtlich übersetzt wird und dann so viel bedeutet wie: “Bitte geben Sie auf mich acht”, wodurch er etwas albern wirken mag. Aber in einem anderen Kontext, wie er im täglichen Leben oft verwendet wird, ergibt “Yoroshiku onegai shimasu” wesentlich mehr Sinn. Sagen wir, wenn wir nach einer bestimmten Dienstleistung fragen – dann würde dieser Satz vorab den Ausdruck der Dankbarkeit darlegen, bevor Sie offiziell „arigatou gozaimasu” verwenden würden.

Ähnlich wie in den oben genannten Fällen, ist der Unterschied zwischen “Yoroshiku onegai shimasu” und “Douzo yoroshiku onegai itashimasu”, dass der Erste bereits eine höfliche Form der Etikette zeigt, während der Zweite noch ein wenig demütiger klingt, kenntlich gemacht durch “douzo” und “itashimasu.”
Also, wenn wir es ein wenig übertrieben ausdrücken wollen, könnte “Douzo yoroshiku onegai itashimasu” übersetzt werden mit: “Ich flehe Sie darum an, bitte geben Sie acht auf mich!” Nur ein Scherz, aber es befindet sich ungefähr auf dieser Ebene.

Randbemerkung: Der Austausch von Visitenkarten

Tipps für Begrüßungen: Wie sagt man “Freut mich dich kennenzulernen” auf Japanisch?

Wenn Sie jemanden zum ersten Mal auf geschäftlicher Ebene treffen, werden Visitenkarten, wie in weiten Teilen der Welt, ausgetauscht. Achten Sie jedoch bei der japanischen Etikette darauf, dass Sie dies mit besonderer Vorsicht tun oder Sie werden als nicht ernst genug im Geschäftsleben oder sogar als respektlos gegenüber dem Geschäftspartner angesehen!

In den meisten Fällen sollten Visitenkarten im Stehen ausgetauscht werden. Je nachdem, wie wichtig das Gegenüber ist (nun, jeder sollte wichtig behandelt werden, wenn Sie mit ihm/ ihr Geschäfte machen wollen), verbeugen Sie sich (oder senken Sie Ihren Kopf) entsprechend, d.h. eine tiefere Verbeugung für wichtigere Personen. Geben Sie dann Ihre Karte mit beiden Händen, wobei Ihre Worte sich direkt an Ihr Gegenüber richten (d.h. von oben nach unten).

Wenn Sie eine Karte annehmen, tun Sie dies mit beiden Händen und nehmen Sie sich ein oder zwei Sekunden Zeit, um ihre Details zu lesen, bevor Sie sie vorsichtig weglegen – aber niemals in Ihre Gesäßtasche! Bestätigen Sie den Namen und die Position der anderen Person, um Ihr Interesse an ihnen zu zeigen. Und der Rest der folgt, ist ziemlich universell.

Und nun stellen Sie sich vor und machen Sie ein paar japanische Freunde. Oder, falls zutreffend, machen Sie gut Geschäfte mit ihnen, viel Glück!

Tipps für Begrüßungen: Wie sagt man “Freut mich dich kennenzulernen” auf Japanisch?

 

Comments