fbpx Skip to main content

Obwohl Japan ein Paradies für Feinschmecker ist, gibt es keine universelle Übereinstimmung darüber, welche Lebensmittel die Menschen letztendlich mögen und welche nicht. Einige Japanbesucher bekommen Schnappatmung bei dem Gedanken rohe Meeresfrüchte, verschiedene gegrillte Hähnchenteile oder sogar harmlose Dinge wie eingelegtes Gemüse zu essen. Aber es scheint, dass kein japanisches Essen die Emotionen der Menschen so stark aufwühlt wie Natto 納豆. Die stinkenden, schleimigen, fermentierten Bohnen, die ein Grundnahrungsmittel des japanischen Frühstücks sind. In einer inoffiziellen Umfrage meiner nicht-japanischen Freunde ist es ein Lebensmittel, bei dem die Leute im wahrsten Sinne des Wortes die Nase rümpfen. Doch eine mutige junge Frau ist auf der Mission, das zu ändern.

Suzuki Mayuko ist bekannt als "Natto Musume".
Suzuki Mayuko, die Natto Musume (Natto Mädchen) von Japan.

Suzuki Mayuko hatte bereits seit ihrer frühesten Kindheit eine Vorahnung dessen, was sie im Leben machen wollte. Sie erinnerte sich daran, dass ihr Großvater immer mit Natto gefüllte Makizushi (Sushi-Rollen) für ihre Cousins und ihre jüngere Schwester zubereitete. Und während Mayuko geduldig auf ihre Natto-Rollen wartete, so erinnert sie sich, stieg die Aufregung in ihr an, bis sie es kaum noch ertragen konnte. Doch erst viele Jahre später, als Praktikantin bei einem Food-Venture-Unternehmen, entdeckte sie ihre Leidenschaft. Als sie gefragt wurde, was ihr Lieblingsessen sei, wurde ihr klar, dass sie ihre Liebe zu Natto mit mehr Menschen teilen wollte. Sie begann Veranstaltungen zu organisieren und nutzte die sozialen Medien, um Natto als ein Lebensmittel zu bewerben, das ihrer Meinung nach sowohl nahrhaft ist als auch geschmacklich überzeugt. Heute hat sie ihren Natto-Lebenslauf um die Stellen als Autorin für ein renommiertes japanisches Magazin (Hanako) und als Lieferantin von Natto-bezogenen Waren in ihrem Online-Shop Natto Tengoku (Natto Himmel) erweitert.

Was ist Natto?

Kurz gesagt wird Natto aus Sojabohnen hergestellt, die mit dem Bakterium Bacillus Natto fermentiert werden. Während es auf der Liste der gesündesten japanischen Lebensmittel ganz oben steht, ist es in Bezug auf die Beliebtheit das genaue Gegenteil. Während der Fermentation erhalten die Bohnen eine schleimige Textur und einen starken Geschmack und Geruch, der für Ungeübte oft unangenehm ist. Sogar in Japan wird Natto üblicherweise mit einer Schüssel Reis verzehrt und mit Senf und/ oder Sojasauce gewürzt, um den Geschmack zu verbessern.

Eingepacktes Natto.
Japanisches Natto kann in Plastikfolie und im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Natto werdet ihr während eures Japanbesuchs höchstwahrscheinlich begegnen, wenn ihr euch für ein japanisches Frühstück entscheidet, häufig in einem Ryokan oder bei einer Übernachtung auf einem Bauernhof. Es wird jedoch normalerweise in einem geschlossenen Behälter serviert, um euren Geruchssinn nicht zu verletzen. Niemand in Japan wird beleidigt sein, wenn ihr es nicht esst, und in einigen Fällen werdet ihr möglicherweise explizit gefragt, bevor das Essen überhaupt serviert wird, ob ihr Natto essen möchtet oder nicht.

Die gesundheitlichen Vorteile des Verzehrs von Natto

Als Person, die 3 bis 5 Packungen Natto pro Tag konsumiert und Natto als Vollzeitjob bewirbt, hätte Mayuko sich leicht zur „Natto-Königin“ krönen lassen können. Stattdessen entschied sie sich für den Spitznamen „Natto Musume“, was grob übersetzt „ein gewöhnliches Mädchen, das Natto liebt“ bedeutet. Wie sie es erklärte, wollte sie freundlich und zugänglich sein, wenn es um Fragen zu Natto geht und der Name ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Persönlichkeit. Mayuko postet Bewertungen zu verschiedenen Natto-Arten aus ganz Japan und teilt einfache Rezepte, die Natto als Zutat enthalten, mit ihren Tausenden von Followern in den sozialen Medien. Sie gibt zu, dass nicht jeder, der ihr folgt, auch ein Natto-Liebhaber ist, aber einige wollen sie dazu ermutigen, ihre Leidenschaft zu verwirklichen. Und das ist in Ordnung, denn wenn sie sie davon überzeugen kann, Natto zu probieren, dann ist es schon ein Gewinn für sie.

Als ich Mayuko zum ersten Mal traf, erklärte ich ihr, kühn wie ich war, meine Abneigung gegen Natto. Sie antwortete mir mit einem gutmütigen Lachen. Denn ihr ist klar, dass Natto nicht jedermanns Geschmack ist, aber der Wert von Natto als Superfood, das auch in den ärmsten Ländern leicht hergestellt werden kann, kann nicht einfach ignoriert werden. In Gebieten, in denen Gesundheitsprobleme durch schlechte Lebensmittelqualität häufig auftreten, könnte Natto buchstäblich ein Lebensretter als Immunitätsverstärker und zur Reduzierung von Herzerkrankungen sein.

Die fermentierten Sojabohnen gelten als Superfood.
Natto wird meistens in einem verschlossenen Behälter serviert. Gemischt mit Gewürzen wird es dann mit Reis gegessen.

Die gesundheitlichen Vorteile des Verzehrs von Natto sind weithin dokumentiert. Dazu gehören ein niedrigerer Cholesterinspiegel, niedrigerer Blutdruck, ein verringertes Risiko von Blutgerinnseln und große Mengen an Vitamin K2, das mit einer Verringerung von Herzerkrankungen in Verbindung gebracht wird. Da es Probiotika enthält, wird auch angenommen, dass Natto euer Immunsystem stärkt. Die Ballaststoffe der Bohnen tragen auch zu einem gesunden Verdauungssystem bei. Mayuko schlägt vor, dass selbst Leute, die den Geschmack von Natto nicht mögen, Wege finden sollten, es in Gerichten zu konsumieren, die den intensiven Geschmack mildern. Denn allein die gesundheitlichen Vorteile überwiegen hier. Derzeit arbeitet sie mit einer großen Universität in Osaka zusammen, um vegane Natto-Schokolade aus gefriergetrocknetem Natto herzustellen, das ihrer Meinung nach, nach Nüssen schmeckt.

Kann eine nicht japanische Person lernen Natto zu lieben?

Ich forderte Mayuko heraus, einen Weg zu finden, Natto für eine Person wie mich schmackhaft zu machen. Sie antwortete, indem sie mich am nächsten Tag zu einer Natto-Party einlud. Auf der Party probierte ich verschiedene Arten von Natto sowie Gerichte, die Mayuko mit Natto zubereitete. Sie bereitete zwei Arten von Nudeln mit Natto und eine Poke vor. Ein Gericht mit in Sojasauce mariniertem Maguro (roher Thunfisch) und Natto auf Reis. Wenn ich ganz ehrlich bin, hat mir keines der Gerichte, die ich probiert habe, geschmeckt, da ohne andere würzige Zutaten der durchdringende Geschmack des Natto immer noch erkennbar war. Ebenso mag ich die schleimige Textur von Natto nicht und das zeigte sich auch in den Gerichten, die an diesem Tag serviert wurden. Mayuko schlug vor, dass fein gewürfeltes Natto in Curry zu mischen eine großartige Methode ist, um den Natto-Geschmack und die Textur vollständig zu übertünchen. Es ist auch möglich, die Schleimigkeit der Bohnen mit Wasser abzuspülen. Allerdings gehen so unweigerlich Teile der Nährstoffe verloren.

Da ich von dem für die Party zubereiteten Natto auf Sojabohnenbasis nicht begeistert war, ging Mayuko in ihren „Natto-Keller“, auch bekannt als Gefrierschrank, um mir etwas zu holen, von dem sie dachte, dass es mir besser schmecken würde. Dies war Tsuyudaku Wasabi Natto つゆだくわさび納豆, hergestellt aus schwarzen Bohnen und nicht aus Sojabohnen, die einen milderen Geschmack und ein milderes Aroma hatten. Dieses Natto wird auch mit einer kleinen Packung Wasabi-Paste geliefert, die mit dem Natto vermischt wird, um den Geschmack abzumildern. Obwohl sie mir sagte, ich könnte einfach nur ein bisschen probieren, falls mir der Geschmack nicht zusagte, aß ich freiwillig mehr als nur einen Happen. Denn der mit Wasabi kombinierte Geschmack war ziemlich angenehm.

Spaghetti gemischt mit Natto.
Natto kann als Zutat in verschiedenen Gerichten verwendet werden, um den Nährwert zu verbessern.

Nachdem sie sich ihren Platz in der japanischsprachigen Welt geschaffen hat, um ihre Liebe zu Natto zu teilen, ist Mayuko jetzt daran interessiert, Englisch zu lernen, um Natto mit der restlichen Welt teilen zu können. Während die meisten Nicht-Japaner zustimmen würden, dass sie ihre Arbeit auf sich zurechtgeschnitten hat, bleibt die Tatsache jedoch bestehen, dass sie eine der treuesten Anti-Natto-Personen, die ich kenne, überzeugen konnte, dass Natto essbar ist: mich.

Ein Dankeschön geht an Yuki Yohida @yuki_avocado für das spontane Dolmetschen zwischen Mayuko und mir.
Übersetzung von Yvonne.

Todd Fong

Todd Fong

Freelance writer, photographer, and mentor. Japan-based, Oaktown (Oakland, California) born. Freelance writing and photography work includes Lonely Planet, Voyapon, Metropolis Japan, and several regional tourism websites around Japan.

www.peraperapera.net/

Leave a Reply


X