Kyushu, das Tor zwischen Japan und Kontinentalasien, liegt südwestlich der japanischen Hauptinsel Honshu und hat ein etwas wärmeres tropisches Klima. Kyushu ist ebenfalls als „Land der sieben Präfekturen“ bekannt, da es die sieben Präfekturen Fukuoka, Saga, Nagasaki, Oita, Kumamoto, Miyazaki und Kagoshima umfasst. Die spektakuläre natürliche Schönheit von Kyushu kann auf vulkanische Aktivitäten zurückgeführt werden. Der Aso in Kagoshima ist der aktivste Vulkan Japans und brach vor Tausenden von Jahren mit solch einer Wucht aus, dass die größte bewohnbare vulkanische Caldera der Welt entstand.

Die vulkanischen Aktivitäten auf Kyushu haben auch viele Onsen-Gebiete geschaffen, vor allem in den Städten Beppu und Saga. Japanische und ausländische Touristen kommen gleichermaßen nach Kyushu, um sich in den scheinbar endlosen Onsen-Ferienorten zu entspannen, die von einem üppigen Grün umgeben sind, welches die Insel, die meiste Zeit des Jahres über, bedeckt. Neben Beppu sind Onsen-Gebiete wie Yufuin und Kurokawa besonders beliebt.

Outdoor-Abenteurer können die Vielfalt des Geländes der Insel genießen. Es gibt Orte zum Drachen fliegen, Kajakfahren auf Bewässerungskanälen, Downhill-Radfahren (dt. „Abhang“) und endlose Möglichkeiten zum Wandern und Trekking. Derweil kommen Geschichtsliebhaber mit der reichen und vielfältigen Geschichte von Kyushu als Insel auf ihren Genuss, die 250 Jahre lang eine Verbindung zur westlichen Welt unterhielt, während der Rest Japans geschlossen war, gleichzeitig aber auch eine tiefe Verbundenheit mit der nahe gelegenen koreanischen Halbinsel zeigt. Nagasaki bewahrt seine Geschichte der Beziehung zu den Niederlanden in einer vielfältigen Architektur und Huis Ten Bosch, einem Themenpark, der eine niederländische Stadt nachahmt. Überall auf der Insel, vor allem aber in der Nähe von Nagasaki, lassen sich Hinweise der japanischen Geschichte mit der katholischen Kirche und der darauffolgenden Verfolgung japanischer Christen wiederfinden. In der Präfektur Miyazaki ist Takachiho ein mythischer Schrein, der im Schatten einer schönen und mysteriösen Schlucht versteckt ist.

Aufgrund seiner internationalen Einflüsse und weiten Ebenen für den Anbau von Produkten und die Viehzucht ist die Küche von Kyushu abwechslungsreicher als jede andere Region Japans. Selbst die Sojasauce von Kyushu schmeckt anders und ist leicht süß wegen des lokalen Zugangs zu Zucker durch den westlichen Handel. Obst und Gemüse, Rindfleisch, Schweinefleisch und Hühnchen, Shiitake-Pilze und sogar Tee sind wichtige lokale Produkte, die Kyushu in den Rest des Landes exportiert. Übernachtet in einem lokalen Ryokan, genießt ein privates Onsen und genießt die Spezialitäten Kyushus, die euch in einem Kaiseki-Menü serviert werden und für ein Erlebnis sorgen werden, welches ihr nie vergessen werdet.

Präfektur Fukuoka

Präfektur Saga

Präfektur Nagasaki

Präfektur Kumamoto

Präfektur Oita

Präfektur Miyazaki

Präfektur Kagoshima