Als einstiger Inselstaat verfügt Japan über ein reiches kulturelles Erbe mit einzigartigen Merkmalen sowie über eine Kultur, die aus Nachbarländern und in jüngerer Zeit aus der westlichen Kultur entlehnt wurde. Bei so vielen Schichten der an Geschichte kann es ein Leben lang dauern, einen einzelnen Aspekt der japanischen Kultur komplett zu erforschen, um ihn vollständig zu verstehen. Da die Japaner im Allgemeinen aber offen dafür sind, ihre Kultur mit der Welt zu teilen, versuchen viele Besucher Japans, bei ihrer Reise nach Japan, zumindest einige Aspekte der japanischen Kultur zu erleben. Hier sind einige der kulturellen Erlebnisse, die Besucher in Japan interessieren.

Handwerkskunst

Die Welt des Handwerks in Japan ist so breit aufgestellt, dass es unmöglich wäre, alle Arten in diesem kleinen Abschnitt abzudecken. Das Wichtigste, was ihr über japanisches Handwerk wissen solltet, ist, dass die meisten traditionellen Handwerke von Meistern betrieben werden, deren Fähigkeiten sich durch die Generationen von Handwerksmeistern weiterentwickelt und verbessert haben. Ein Meister in einer bestimmten Art von Handwerk zu werden, ist in Japan oft eine lebenslange Verpflichtung, weshalb die Qualität handgefertigter japanischer Waren beispielslos ist. Vor allem aber für Touristen, die nach Japan kommen, sind die Japaner mehr als bereit, den Besuchern das eigene Handwerk zu ermöglichen. Dies schafft Möglichkeiten für einzigartige Erlebnisse und manchmal sogar Souvenirs, die ihr selbst herstellen könnt. 

Beliebte handwerkliche Erlebnisse für Touristen sind das Herstellen von Keramik, das Färben von Indigostoffen, das Herstellen von Washi-Papier und, wenn ihr wirklich ehrgeizig seid, das Herstellen eures eigenen japanischen Kochmessers.

Obwohl viele Menschen nervös sind, wenn sie zum ersten Mal in Japan eine öffentliche heiße Quelle, Onsen 温泉, betreten, kann es fast jeder, der es tut, nicht erwarten, noch einmal eines zu besuchen. Es gibt so viele Orte zum Entspannen in einem Onsen in Japan, dass ihr einen ganzen Urlaub damit verbringen könntet, indem ihr einfach von einem Bad zum anderen springt. Von berühmten Onsen-Städten wie Hakone, wo ihr den Blick auf den Berg Fuji genießen könnt zu weniger bekannten Orten wie Nyuto Onsen, wo ihr im Freien inmitten von Schnee baden könnt, gibt es buchstäblich Onsen für alle, auch für diejenigen, die zu schüchtern sind, um ein öffentliches Onsen zu betreten und etwas Privateres bevorzugen.

Darstellende Künste

Viele Menschen kennen Kabuki als traditionelle japanische darstellende Kunst, aber tatsächlich hat Japans lange Geschichte zahlreiche beeindruckende darstellende Künste hervorgebracht, vom Theater über den Tanz bis hin zur Komödie. Kagura ist ein alter japanischer Mythos, dessen Geschichte in einem jahrhundertealten Schrein in der Präfektur Miyazaki nachgestellt wird. Der Buyo oder Nichibu bezieht sich auf den traditionellen japanischen Tanz, der oft von einer Tänzerin mit aufwändigem Kimono aufgeführt wird. Der Kamigata Mai ist der mit Geisha verbundene Buyo-Stil, bei dem die Tänzerinnen langsame und anmutigende Tänze für ein kleines privates Publikum aufführen, begleitet von Musik auf dem Shamisen, einem traditionellen japanischen Saiteninstrument.