Aktivitäten Featured Kanto | Tokio

Eine Stand Up Paddle Board- Stunde in Enoshima

Eine Stand Up Paddle Board- Stunde in Enoshima, Japan.

Gesponsert von der Fujisawa City Tourist Association.

Eine Stand Up Paddle Board- Stunde in Enoshima, Japan.
Wenn wir an Tokio denken, stellen wir uns viele städtische Aktivitäten vor, natürlich auf eine positive Weise. Aber nur anderthalb Stunden von Shinkuju, das sich im Herzen von Tokio befindet, entfernt, gibt es einen Ort, der eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten anbietet und eine Zufluchtsmöglichkeit, um aus der Stadt zu entkommen, darstellt. Also habe ich mich auf den Weg nach Enoshima begeben, einer für ihre Tempel berühmten Insel, die umgeben ist von Natur sowie Strände, die zum Sport und Segeln einladen.

Eine Stand Up Paddle Board- Stunde in Enoshima, Japan.
Chotto Yacht, eines der vielen Geschäfte, die SUP Stunden anbieten.

Wenn Sie die Hauptstraße entlang gehen, die den Strand schmückt, werden Sie viele Geschäfte finden, an denen Sie sich Surfbretter, Windsurfbretter und SUPs (Stand Up Paddle Boards) ausleihen können. Im Allgemeinen bieten diese Geschäfte ein bis zwei Stunden Privatstunden an, in denen Sie entweder mit einer neuen Aktivität experimentieren oder Ihre Fähigkeiten verbessern können!
Ich war neugierig, das Stand Up Paddle Board auszuprobieren, es ist etwas zwischen Boot und Surfbrett, auf dem man versucht mit einem großen Paddel voranzukommen, ich fand das Konzept ziemlich attraktiv!

Meine erste Stand Up Paddle Board- Stunde

Im ruhigen Wasser SUP zu üben, ist für Anfänger besser, aber leider war das Wetter nicht ideal, um an diesem Tag zu fahren. Obwohl Wind und Wellen für Surfer und Windsurfer definitiv perfekt waren, war klar, dass sie mir Probleme machen könnten, gegen die Strömung zu paddeln! Für mich aber keine große Sache, ich bin bereit für Herausforderungen! Ohne weitere Umstände ging ich mit meinem Lehrer zum Strand, um die Bretter zu holen und mich auf darauf vorzubereiten, in die Wellen zu steigen.

Eine Stand Up Paddle Board- Stunde in Enoshima, Japan.
My Stand Up Paddle Board Teacher.

Die Vorbereitungen

Bevor Sie mit dem Unterricht beginnen, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Wenn Sie den Anzug und die Schwimmweste anziehen, achten Sie darauf, dass die Leine (ein Seil, mit dem das Brett an dem Bein befestigt wird) richtig fest ist, um zu vermeiden, dass das Paddelbrett im Ozean verloren geht. Dann zeigte der Instruktor mir die grundlegenden Bewegungen, um zu steuern: verschiedene Ruderbewegungen, um vorwärts und rückwärts zu kommen und nach links oder rechts zu fahren, und schließlich, wie man auf dem Brett steht ohne zu fallen!

Eine Stand Up Paddle Board- Stunde in Enoshima, Japan.
Der Lehrer befestigt die Leine am Brett.
Eine Stand Up Paddle Board- Stunde in Enoshima, Japan.
Mein Lehrer erklärt mir, wie ich auf dem Brett zu stehen habe.

Auf dem Stand Up Paddle Board üben

Es ist Zeit aktiv zu werden, also gehen wir in den Ozean, um mit dem Training zu beginnen. Ich ließ den Instruktor vorausgehen, um seine Handlungen zu beobachten, in der Hoffnung, nicht für die ersten Minuten im Wasser zu sein.

Eine Stand Up Paddle Board- Stunde in Enoshima, Japan.
Mein Lehrer bringt das Brett ins Wasser.

Der erste Schritt ist es, sich von der Kante weg zu bewegen, um auf dem Brett zu knien. Mir ging es in dieser Position relativ gut und ich konnte mich mehr oder weniger mit dem Ruder bewegen und trotz starkem Wind die offene See erreichen.

Eine Stand Up Paddle Board- Stunde in Enoshima, Japan.
Auf geht es ins Wasser!
Eine Stand Up Paddle Board- Stunde in Enoshima, Japan.
Zuerst muss man auf dem Brett knien.

Es ist immer wieder interessant zu merken, wie viel körperliche Aktivitäten hinter einer Sportart stecken, von der man es nicht erwarten würde. Das SUP scheint eine eher friedliche Aktivität zu sein, wenn man es vom Strand aus beobachtet, aber man merkt, dass es eine gewisse Kraft erfordert und natürlich mit viel Übung verbunden ist, sobald man selber auf dem Board steht. Mir ging es bisher sehr gut, aber das konnte ich nicht mehr sagen, als ich auf dem Board stand. Plötzlich fühlte ich die Bewegungen der Wellen deutlich und es dauerte nur eine Minute, bis ich mich im Wasser wiederfand!

Eine Stand Up Paddle Board- Stunde in Enoshima, Japan.
Mein erstes (und letztes) Mal, dass ich auf dem Brett stand.

Wenn ich Ihnen einen Rat bezüglich SUP geben darf: Es ist es eine gute Wahl, um Ihren Tag zu etwas Besonderem zu machen. Gehen Sie sicher, Ihre erste Lektion an einem windigen Tag zu buchen, da Sie während des Trainings dann viel Gefallen daran finden werden. Aber wie auch immer Ihre Wetterbedingungen sein werden, Ihre Erfahrung wird nicht weniger amüsant werden!
Sobald Ihre SUP- Stunde vorbei ist und Sie die Ausrüstung zurückgeben, nehmen Sie sich etwas Zeit, um am Strand zu entspannen und den Sonnenuntergang zu bewundern, Sie werden feststellen, dass Sie nur vierzig Kilometer von einer der größten Metropolen der Welt entfernt sind 😉

Eine Stand Up Paddle Board- Stunde in Enoshima, Japan.
Ein Paar, das zusammen auf dem ruhigen Wasser rudert.

Comments