fbpx Skip to main content

Gelegen am Rande der Insel Omishima in der japanischen Region Setouchi, ist das auffällige Design vom Toyo Ito Museum eine einzigartige ungewöhnliche Einführung in die Kreativität des renommierten Architekten. Umgeben von Mikan-Bäumen (Mandarinen) und mit Blick auf das Wasser, schaffen die von Menschen gemachten architektonischen Entwürfe eine perfekte Ergänzung zu den sanften Hügeln und felsigen Rändern der umgebenden Landschaft. Das Gebiet ist mit zahlreichen Kunstwerken und Museen übersät, darunter das Ito-Museum. In Kombination mit den Auswirkungen der Setouchi-Triennale hat es die Aufmerksamkeit von Kunst- und Architekturliebhabern auf sich gezogen.

Außenansicht vom Toyo Ito Museum.

Die Gründung des Toyo Ito Museum of Architecture

Eingeladen, um ein Nebengebäude des benachbarten Tokoro-Museums zu errichten und mit dem Gedanken, schon seit langem eine Schule für junge Architekten eröffnen zu wollen, wurde der mit dem Pritzker-Preis ausgezeichnete Architekt Toyo Ito eingeladen, um das Toyo Ito Museum zu entwerfen. Als Neuling auf der Insel Omishima war er von der Schönheit der Region beeindruckt, er spürte die tief verankerte Kraft im Land und entwarf die von der Umgebung inspirierte Hauptmuseumshalle, die auch unter dem Namen Stahlhütte bekannt ist. Seine Werkstatt, die Silberhütte, wurde von ihrem ursprünglichen Standort in seinem Haus in Nakano, Tokio, abtransportiert und mit dem Preis des Architectural Institute of Japan ausgezeichnet. Die Hanglage des Museums bietet ebenfalls einen wunderschönen Blick auf das Seto-Binnenmeer.

Die Stahlhütte: Erkundet die Kreationen von Ito

Ito ist dafür bekannt, physische und soziale Einschränkungen in seinen Entwürfen zu vermeiden. In den letzten Jahren expandierte Ito seine Kreationen weltweit, vom renommierten Internationalen Barockmuseum in Mexiko bis zum Taichung Metropolitan Opera House in Taiwan. In Japan ist Ito bekannt für seine Silberhütte, seine ehemalige Residenz sowie für das Minna no Ie (Haus für alle), das er nach dem Erdbeben in Tohoku 2011 in Zusammenarbeit mit jungen Architekten entworfen hat. Hergestellt aus Metall mit einer eckigen Form, macht das Toyo Ito Architectural Museum den Eindruck eines Schiffrumpfs, der sich kraftvoll aus der Insellandschaft erhebt.

Im Inneren sorgen die geometrischen Formen auf den Verzicht einer traditionellen Raumgestaltung und führen die Besucher durch zusammenhängende Kreativitätsblasen und Momente des Designs. Es gibt eine permanente Ausstellung, die seine Karriere sowie die draußen installierten Stücke vorstellt. Im Ausstellungsraum können Besucher durch Displays stöbern, die sich auf die Konzepte, den Prozess und die endgültige Fertigstellung seiner Arbeit konzentrieren. Es gibt ebenfalls eine permanente Ausstellung im Außenbereich, in dem Itos Arbeiten anhand von Videos, Fotos und Modellen vorgestellt werden. Das Museum bietet eine Umgebung, in der Besucher über ihre eigene Verbindung zur Architektur nachdenken, ihre eigenen Themen zu den Werken erstellen und mehr über Itos Architektur und Design erfahren können.

Die Silberhütte: Eine Schule für Architekten

Die Silberhütte des Toyo Ito Museums ist ein ruhiger Pavillon, der der Meeresbrise ausgesetzt ist. Sie ist ein Ort der Gelassenheit und Kreativität. Es gibt drei Hauptabschnitte, darunter ein Archiv mit Zeichnungen, einen Werkstattraum unter freiem Himmel und einen zweiten Abschnitt unter freiem Himmel mit Möbeln, die Teruaki Ohashi für die ursprüngliche Form der Hütte entworfen hat. Ich nahm mir ein paar Minuten, um die Aussicht zu genießen, wobei es unmöglich war, die zusätzlichen Elemente, die durch das Design des Gebäudes erschaffen wurden, nicht ebenfalls zu genießen. Schatten warfen ein kariertes Muster auf den Boden, der voll sorgfältig platzierter Säulen war und die breiten Bögen umrahmten die bereits spektakuläre Aussicht.

Ausblick vom Museum auf das Seto-Binnenmeer.

Als Erinnerung an die Verbindung der Region Setouchi zur Welt der Architektur und des Designs, ist das Toyo Ito Museum eine Überraschung, aber allem voran eine willkommene. Egal, ob es sich um eine architektonische Pilgerreise oder einen Zwischenstopp auf dem Shimanami Kaido-Radweg handelt, es ist ein würdiges Ziel für alle. Dem Museum gelingt es, nicht mit seiner Umgebung zu konkurrieren, sondern diese zu vervollständigen, indem es die Bedeutung des symbiotischen Designs unterstreicht, das ein Schlüsselelement des typischen Toyo Ito-Stils ist.

Das Museum liegt auf der Shimanami Kaido Route.

Anfahrt zum Toyo Ito Museum

Die Fahrt zum Toyo Ito Museum dauert von Onomichi aus ungefähr 55 Minuten, vom Bahnhof Hiroshima dauert die Fahrt ca. 2 Stunden und 20 Minuten.

Adresse: 2418, Urado, Omishima-machi, Imabari, Ehime 794-1308
Telefonnummer: +81 897-74-7220
Öffnungszeiten: 09.00 – 17.00 Uhr
Montags geschlossen und vom 27. Dezember bis zum 31. Dezember. An Montagen, die auf einen Feiertag fallen, ist das Museum am darauffolgenden Werktag geschlossen.
Eintrittspreis: 840 Yen (Erwachsene 18 – 64 Jahre)

Gesponsert vom Setouchi Shimanami Kaido Activation Executive Committee.
Übersetzung von Yvonne.

Lily Crossley-Baxter

Lily Crossley-Baxter

I’m a travel and culture writer from North Wales, but I’ve been based in Japan for the past six years. I love exploring the rural side of Japan, especially to see communities working on unusual regeneration projects. I spent my first year here in Mie prefecture, later moving to Tokyo and am really lucky to have been able to experience both sides of daily life. Between onsen, the food and the unique festivals, I have so many places left to explore in Japan but also love getting out of the country to travel abroad — it gives you a great perspective on what makes each place unique.

Leave a Reply


X