Aktivitäten Chugoku

Miyajima: Aufstieg zum Berg Misen

Misen

Der Berg Misen ist der höchste Punkt (535 m) der Insel Miyajima, in der Präfektur Hiroshima, auf der sich ein Urwald befindet, der als Weltkulturerbe ausgezeichnet ist. Von der Spitze des Berges genießt man einen atemberaubenden Blick auf die Insel und ihre Umgebung. Der Aufstieg kann zu Fuß oder mit der Seilbahn erfolgen.

 

Die Seilbahn zur Spitze des Berg Misen

Die Seilbahn bringt Sie auf 433 Höhenmetern über 2 Bahnen:

  • Von der Station Momijidani bis zur Station Kayatani wechseln sich in dieser Bergstation 22 Kabinen mit Platz für bis zu 8 Personen ab. Die Fahrzeit beträgt etwa zehn Minuten.
  • Von der Kayatani Station zur Shishiiwa Station fahren 2 Kabinen (eine für die Hinfahrt, die andere für die Rückfahrt) zum Transport von 30 Personen, die alle 15 Minuten abfahren. Die Fahrzeit beträgt 4 Minuten.

Der Hinweg kostet 1000 Yen und ein Ticket mit Rückweg 1800 Yen.

Hinweis: Bei Vorlage des Hiroshima Dentetsu-Passes kostet das hin-und zurück Ticket nur 1350 Yen.

Der Aufstieg mit der Seilbahn hat den Vorteil, einen einzigartigen Blick auf den Berg und seinen Wald zu bekommen.

Die höchste Station (Shishiiwa) ist liegt bei 433 Meter, um den Gipfel auf 535 Metern zu erreichen muss noch ein Fußmarsch eingelegt werden.

Der Aufstieg zum Berg Misen

Der Berg Misen ist ein heiliger Ort seit dem Jahre 806, als der Mönch Kobo Daishi (Gründer der Shingon Buddhistischen Schule in Japan) dorthin ging, um seine asketische Ausbildung durchzuführen. Der Gipfel des Mount Misen besteht daher aus mehreren Tempeln und anderen heiligen Orten. Wenn man an diesem Ort spazieren geht, um Spiritualität und Geschichte zu erfahren, braucht man eine gute Stunde und man erreicht den Gipfel des Berges in 535 m Höhe.

Die Wanderwege sind relativ leicht zu bewältigen, manche Abschnitte sind von Zeit zu Zeit rutschig, aber der Anstieg kann in jedem Alter durchgeführt werden!

Auf diesen Wegen finden Sie verschiedene Orte einschließlich der folgenden.

Shishiiwa Station und Aussichtspunkt

Als Ausgangspunkt für diese Wanderung bietet Shishiiwa Station eine interessante Aussicht auf die Umgebung. Insbesondere können Sie die Inseln des Seto Binnenmeer sehen. Bei mildem Wetter kann man sogar die Küste von Shikoku sehen.

Die heiligen Orte auf dem Weg zum Berg Misen

  • Misen Hondo

Im Hauptpavillon des Bergs Misen trainierte Kobo Daishi 100 Tage lang. Die verehrten Gottheiten sind Akasagarbha, Acala und Vaisravana. Mehrere bedeutsame Herren von Japan versammelten sich dort.

Misen Hondo beherbergt ein Kulturgut von nationaler Bedeutung: die Glocke des Tempels (Bosho) – sie wurde auf Miyajima Island gegossen und war eine Spende eines großen Herrschers der Heian-Zeit.

  • Reika Do

Dieser Pavillon beherbergt eine 1200 Jahre alte Flamme namens Kiezu no hi (ewiges Feuer). Dies ist das heilige Feuer, das Kobo Daishi während seines Trainings benutzte, es ist seither nie ausgelöscht worden. Dieses Feuer diente als Grundlage für die Schaffung der Hiroshima Friedensflamme. Es wird gesagt, dass das von dieser Flamme erhitzte Wasser alle Arten von Krankheiten bekämpfen kann!

Sie haben die Möglichkeit, eine Tasse heißes Wasser aus dem Topf zu trinken, die vom ewigen Feuer erhitzt wird (Pappbecher sind verfügbar).

  • Sanki Do

Der einzige Pavillon, um Dämonen anzubeten! Drei an der Zahl, besitzen diese Dämonen jeweils eine Tugend: Glück, Weisheit und Exorzismus. Sanki Do ist der Ort, um für den Erfolg Ihres Unternehmens oder das Wohlergehen Ihrer Familie zu beten.

  • Kannon Do und Monjyu Do

Der Erste begrüßt Gebete für eine einfache Geburt und der Zweite für den akademischen Erfolg.

  • Dainichi Do

Ganz anders als andere Pavillons ist Dainichi Do ein Wächter-Tempel des Itsukushima-Schreins. Die Priester des Heiligtums kommen seit der Meiji-Zeit in den ersten sieben Tagen des Jahres hierher.

Kuguri iwa

Der Felsen “Arch” oder wörtlich Der Felsen, unter dem man hindurchgehen kann, ist ein Bogen, der auf natürliche Weise von riesigen Felsen gebildet wurde. Seine Ausmaße sind beeindruckend, aber keine Angst, die Struktur wird wahrscheinlich nicht zusammenbrechen! Die Unterwanderung ist ein Muss, um den Gipfel des Misen zu erreichen.

Der Gipfel vom Berg Misen

Der Pfad, der zum Gipfel des Berges führt, bietet Ihnen einen herrlichen Blick auf den Wald und die Küste der Inseln im Seto Binnenmeer.

Auf dem Gipfel des Bergs Misen befindet sich eine Aussichtsplattform, die einen ungehinderten Panoramablick auf die Insel Miyajima und ihre Umgebung bietet.

Sie werden auch eine Reihe von riesigen Felsen vorfinden, die von den Göttern dort abgelegt wurden.

Die Vegetation des Bergs Misen

Die Vegetation des Berges ist einzigartig, weil ein großer Teil seines Waldes nicht von Menschen berührt wurde. Er besteht hauptsächlich aus Dornen, des Weiteren finden wir Nadelhölzer (Tannen) aber auch Harthölzer (Eichen / Ahorn). Der Herbst färbt nicht den ganzen Berg, aber es sind orange-rote Flecken, die hier und da sind und eine völlig andere Sicht während der Sommerzeit geben.

Es ist Zeit, zurück zur Shishiiwa Station zu gehen, um die Seilbahn zu nehmen und die Sehenswürdigkeiten am Fuße des Bergs Misen zu besuchen!

Der Artikel wurde in Zusammenarbeit mit der Seilbahnorganisation von Miyajima verfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.