fbpx

Gomenasai (ごめんなさい) ist vielleicht eines der ersten Wörter, die ihr lernen werdet, wenn ihr euch für die japanische Sprache interessiert. Aber das Wort Gomenasai besitzt zahlreiche Varianten, die uns viele Möglichkeiten bieten, zu sagen: „Es tut mir leid“. Im Folgenden erklären wir euch einige der anderen Variationen dieses Wortes, um Entschuldigung zu sagen, ihre Bedeutung und wann sie zu verwenden sind.

Personen verbeugen sich und sagen "Gomenasai".
Gomenasai, “Es tut mir leid”, kann als formelle Entschuldigung verwendet werden.

Informelle und formelle Variante

Das Wort Gomenasai wird als Wörterbuchform angesehen, mit der Bedeutung „Es tut mir leid“ und kann als formelle Entschuldigung verwendet werden. Die gekürzte Wortvariation Gomen (ごめん) ist häufig im täglichen Leben zu finden. Kinder und Jugendliche verwenden diese Abkürzung als umgangssprachliche Möglichkeit, wenn sie um Entschuldigung zu bitten. Einige Personen benutzen diese Variante ebenfalls unter Freunden oder Verwandten, wenn sie es Eilig haben oder als sanfte Ausdrucksform.

"Gomen" ist die kurze Version von "Gomenasai".
Gomen ist eine umgangssprachliche Form der Entschuldigung.

Die feminine Variante von Gomenasai

In fast jeder Sprache ändert und prägt die jüngere Generation die Wörter auf vielfältige Art und Weise. Zum Beispiel wurde der Ausdruck Gomenasai in Gomen und von Gomen in Gomen-ne (ごめんね) geändert.

Dieser Satz wird am häufigsten von Frauen verwendet, insbesondere von Pop-Idolen im Teenageralter. Diese Form der Entschuldigung kann als süß und niedlich interpretiert werden, was das Publikum durchaus ansprechen kann, wenn eine Person versucht, Sympathie zu gewinnen.

"Gomen ne", die feminine Version.
Gomen-ne ist eine niedliche Ausdrucksweise, um sich zu entschuldigen.

Die maskuline Variante von Gomenasai

Eine der Kuriositäten der japanischen Sprache ist der Umgang mit dem Geschlecht – kleine Änderungen können vorgenommen werden, ohne die Wurzel des ursprünglichen Wortes zu ändern. Beispielsweise können wir von Gomen-ne zu Gomen-na (ごめんな) springen. Männer verwenden diesen Ausdruck am häufigsten, weshalb es als eine „maskuline“ Form der Entschuldigung angesehen wird. Auf diese Weise kann geradezu beiläufig eine abgekürzte Entschuldigung verwendet werden, während sie für den Hörer sogar attraktiv klingt.

"Gomen na" ist die maskuline Variante.
Gomen-na ist eine informelle und etwas männliche Art, sich zu entschuldigen.

Weitere Arten Gomenasai zu verwenden

Gomenasai ist nicht die einzige Möglichkeit, sich zu entschuldigen. Die Verwendung des japanischen Wortes Sumimasen ist beispielsweise eine weitere Möglichkeit sich zu entschuldigen oder um Aufmerksamkeit zu bitten. Auch wenn Gomenasai zu den Grundwörtern gehört, die japanische Kinder schon in jungen Jahren lernen. Die japanische Kultur konzentriert sich darauf, tiefen Respekt und Rücksicht auf die Privatsphäre anderer Menschen zu äußern. Deshalb wird Gomenasai den Kindern in jungen Jahren bereits als Grundlage mit auf den Weg gegeben und in jeder kritischen Situation verwendet, in der es angebracht ist, sich zu entschuldigen.

Zwei nützliche Arten Gomenasai zu verwenden, sind wie folgt:

Gomen Kudasai

Gomen kudasai (ごめんください) ist eine Mischung aus „Es tut mir leid“ und „Bitte“. Zusammen bilden diese beiden Wörter den Satz: „Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.“

Dieser Satz ist vor allem nützlich, wenn:

  • Ihr jemanden zu Hause besucht und auf eine höfliche Art und Weise fragen möchtet: „Darf ich bitte reinkommen?“
  • Ihr versucht, die Aufmerksamkeit im öffentlichen Raum auf euch zu ziehen, bevor ihr eine Frage stellt. Beispielsweise kann dieser Ausdruck von einer Gruppe von Studenten verwendet werden, die auf der Straße Spenden sammeln.

Hontouni Gomenasai

Ein weiterer Ausdruck ist Hontouni gomenasai (本当にごめんなさい), hontouni bedeutet „wirklich; sehr“ und gomenasai „Entschuldigung“. Zusammen wird daraus eine zutiefst reumütige Entschuldigung, die wie folgt übersetzt werden kann: „Es tut mir wirklich sehr leid“. Ihr werdet diese Variante in Nachrichten hören, wenn jemand die Verantwortung für einen Fehler übernimmt, der mehrere Personen betrifft. Wenn ein Unternehmen beispielsweise einen Fehler in seiner Produktionslinie feststellt, verbeugt sich der Unternehmensvertreter tief vor der Presse und sagt Hontouni gomenasai. Auf diese Weise erkennt die verantwortliche Person den Fehler an und zeigt den Wunsch, ihn zu korrigieren.

Zusätzlich zu einer Entschuldigung, kann Gomenasai in einem Gespräch verwendet werden, um Empathie auszudrücken. In diesem Fall würde es so viel bedeuten, wie ein subtiles „Ich verstehe deine Situation“ oder „Meine Gedanken sind bei dir“. Es ist ebenfalls ein neutraler Ausdruck, der hilft, eine (be-)drückende Atmosphäre zu entspannen, ohne eine direkte oder persönliche Meinung zu zeigen. Zum Beispiel wäre es angebracht, Gomenasai zu verwenden, wenn uns der Tod einer Person, ein Unfall oder eine Krankheit mitgeteilt werden.

"Gomenasai" bedeutet "Entschuldigung".
Gomenasai in Hiragana.

Ich hoffe, dass diese Sätze für euren nächsten Besuch in Japan hilfreich sein werden. Oder, dass sie euch einfach dabei helfen, eure Kenntnisse der Kultur zu verbessern oder eure Neugier auf die japanische Sprache befriedigen. Bis zum nächsten Mal!

Übersetzung von Yvonne.

Jo. Hernández

Jo. Hernández

Soy mamá de un pequeño dragón, curiosa por lo inusual, una gran seguidora de la cultura japonesa, una asidua lectora del género fantástico, una amante de la música, películas, manga y animé, cazadora de tesoros en el mercado ambulante, reportera determinada, fotógrafa persistente, y en breve siempre me ha gustado conocer personas interesantes y participar en proyectos que puedan reflejarse en grandes experiencias de vida.

Leave a Reply


X