fbpx Skip to main content

Reisen, Essen und Erkundungstouren können in Japan eine Herausforderung werden, wenn ihr nicht Japanisch lesen könnt. Aber Menüs aushandeln und Essen in Japan finden, kann noch schwerer sein, wenn man Veganer oder Vegetarier ist, anstelle eines Omnivore. Aber keine Angst! Diese 12 Reisetipps ebnen den Weg zu einer köstlichen Reise in Japan für Nicht-Fleischesser aller Art! Reisende, die Vegetarier sind, werden es leichter haben als strengere Veganer, aber in den letzten Jahren werden zumindest in größeren Städten vegane Restaurants und Gerichte immer häufiger.

Ein traditionelles vegetarisches Menü.
Veganes Menü in einem japanischen buddhistischen Tempel. | Foto: Joachim

Tipps für vegetarische und vegane Reisende

*Bevor ich anfange – möchte ich erwähnen, dass ich ein paar Mal vorschlagen werde, in einen Konbini (Spätkauf) zu gehen – aber diese sind nicht wie die, die man auf der ganzen Welt verteilt findet. Die Qualität der Lebensmittel ist sehr hoch und viele Gerichte werden täglich frisch zubereitet.

1. Dafür gibt es eine App!

Wenn ihr sie nicht bereits schon entdeckt habt, dann jetzt – Happy Cow ist euer Freund um Essen zu finden, während ihr die Welt bereist. Besucht Happy Cow und ladet euch die App herunter für vegetarier- und veganerfreundliches Essen für unterwegs.

Eine Karte von Happy Cow in Japan.

2. Nützliche Ausdrücke

Die liebenswürdigen Menschen von ”Just Hungry“ haben Karten mit Erklärungen auf Japanisch und Englisch zum Ausdrucken erstellt, die das Reisen für Vegetariern und Veganern erleichtern. Schaut auf ihrer Seite vorbei. (Und druckt sie bestenfalls aus, wenn ihr herreist).

12 Reisetipps für Vegetarier & Veganer in Japan

3. Passt mit Dashi auf!

Wenn ihr Vegetarier seid und keinen Fisch esst, dann müsst ihr besonders wachsam sein. Viele, viele Gerichte, Soßen und Suppen – ohne Fleisch oder sichtbare Meeresfrüchte – werden immer noch mit einem Fischsud, auch bekannt als Dashi (出汁) zubereitet. Geht nicht davon aus, nur weil etwas sagt, dass es nur Gemüse beinhaltet, dass es nicht in Dashi gekocht wurde. Am besten gebt ihr Acht bei allen Suppen- und Soßenbasen in Japan.

4. Indische Restaurants

Indisches Essen ist in Japan sehr beliebt. Ich habe in indischen Restaurants, sogar in ganz kleinen Städten im ganzen Land, gegessen und wie ihr wisst, gibt es in Indien zahlreiche Gerichte bzw. sind die meisten Gerichte ohne Fleisch, Fisch oder andere tierische Produkte.

5. Online Gemeinschaften und Treffen

Eine der besten Möglichkeiten, Informationen zu erhalten, besteht darin, sich mit Online-Communities in Japan zu verbinden. Meetup.com besitzt eine vegane Gruppe mit über 8.000 Mitgliedern! Schaut euch die Website an, bevor ihr herkommt, ihr könnt hier eine Menge Ideen für Restaurants erhalten. Darüber hinaus könnt ihr auch Mitglied werden, um an einer Veranstaltung teilzunehmen, während ihr in der Stadt seid oder um Fragen auf der Gruppendiskussions-Seite zu stellen. Diese Leute haben die neuesten Informationen über die besten Orte für vegetarisches Essen in Tokio und ihr könnt nach Tipps für Standorte im ganzen Land fragen, wie man bestellt und worauf man achten sollte.

12 Tipps für Vegetarier und Veganer in Japan mit meetup.com.

6. Laufband-Sushi

Diese lustigen Sushi-Restaurants, auch bekannt als kaiten sushi (回転ずし) sind perfekt für vegetarische Reisende. Ihr denkt vielleicht, dass Sushi immer Fisch bedeutet – aber das ist einfach nicht wahr. Ihr werdet alle Arten von vegetarischem Sushi sowie einige Beilagen und Desserts finden. Ein paar vegetarische Sushi-ArtenGurken-Rollen (かっぱ巻き), eingelegtes Gemüse-Sushi, Ei-Sushi (Tamagoyaki 卵焼き), Mais mit Mayonnaise und Inarizushi, eine etwas süßlichere Art von Sushi, die aus frittiertem Tofu, mariniert in einer süßen Mirin-Soße, hergestellt wird. Der beste Teil ist, dass ihr einfach das Essen wählen könnt, während es auf einem Laufband vorbei läuft, so dass ihre nur die Gerichte bekommt, die ihr probieren möchtet! Kein Problem, um herauszufinden, was ihr bestellen könnt und was nicht.

Achtet auch hier darauf, dass Dashi in einigen Gerichten und sogar in der Sojasauce vorkommen kann. Ihr müsst also vorsichtig sein. Es gibt eine Sojasauce aus Algen namens Konbudashi (昆布だし), die fischfrei und für Veganer und strenge Vegetarier geeignet ist. Sie wird in größeren Ketten wie Hamazushi serviert.

Laufband-Sushi in Japan.

7. Tofu, Onigiri und jede Menge leckere Beilagen

Apropos Beilagen, in den meisten Konbinis (コンビニ) und japanischen Kneipen (Izakaya 居酒屋) findet ihr leckere Tofu-Gerichte, Salate, gerösteten Mais, eingelegtes Gemüse und andere Beilagen. Wenn ihr euch an den Beilagen-Bereich der Speisekarte haltet, könnt ihr ein paar günstige und fröhliche Tapas-Produkte bestellen und eine Mahlzeit aus 4-5 kleinen Gerichten zubereiten. Ihr könnt auch spezielle Tofu Restaurants und Geschäfte finden, wo die Gerichte aus einer großen Vielfalt von Tofusorten in hunderten von verschiedenen Stilen zubereitet werden.
Ume no Hana ist eine berühmte Tofu-Restaurantkette mit über 11 Standorten alleine in Tokio und sie ist ein großartiger Ort, um Tofu auf eine andere Art und Weise zu erleben!

Verschiedene Tofusorten in Japan.

8. Bäckereien und die japanische Eiersalat- Obsession

Vegetarier, für die Eier in Ordnung sind, finden eine Tonne von leckeren Bäckereien in ganz Japan, die pikantes sowie süßes Brot und Backwaren servieren. Ihr könnt immer köstliche fluffige Eiersalat-Sandwiches für ein schnelles Mittagessen ohne Fleisch bekommen. Die Japaner haben etwas für Eiersalat übrig, so dass ihr diesen überall, von Hokkaido bis Okinawa, finden könnt. Einige sind nur mit Eiersalat und einige sind mit frischen Tomaten gepaart.

9. Miso-Suppe: Frisch, nicht die Instantvariante

Passt bei der Misosuppe (misoshiru 味噌汁) auf. Misosuppe ist meistens veganerfreundlich, die Suppe selbst wird in den meisten Fällen jedoch mit dem auf Fischbasis hergestellten Dashi zubereitet. In einigen Fällen kann sie sogar Meeresfrüchte (z.B. Muscheln in der Asari Misoshiru oder Shijimi Misoshiru) oder sogar Fleisch (wie in Tonjiru) enthalten. Es gibt verganerfreundliche Alternativen, die mit Konbu-Algen oder Shiitake-Pilzen hergestellt werden, aber sie sind weniger verbreitet. Vermeidet auch Instant-Misosuppen, die in den meisten Fällen das Dashi auf Fischbasis beinhaltet.

10. Kushikatsu

Kushikatsu sind frittierte Speisen, die auf Stöckchen, ähnlich wie Yakitori, serviert werden. Aber im Gegensatz zu Yakitori bestehen viele Kushikatsu-Gerichte aus Gemüse: Zwiebeln, Süßkartoffeln, Lotuswurzeln und Paprika sind sehr beliebt. Für abenteuerlustigere Sorten könnt ihr auch Ginkgo-Nüsse, eingelegten Ingwer und Bambussprossen probieren. In einigen Restaurants könnt ihr sogar euer eigenes Kushikatsu an eurem Tisch frittieren! Der Kushikatsu-Teig wird normalerweise aus Eiern hergestellt. Denkt also daran, wenn dies für euch ebenfalls wichtig ist.

11. Findet vegetarierfreundliche Restaurants auf Bento.com

Für Nachforschungen und zum Lesen gibt es noch eine weitere gute Seite, neben Happy Cow, es ist der lokale Restaurantführer Bento.com. Mit einer über 25-jährigen Onlinegeschichte hat diese Seite eine lange Liste von Restaurants in verschiedenen Teilen Japans und kann leicht mit veganen und vegetarischen Filtern durchsucht werden. Ihr könnt viele nützliche Informationen auf dieser Webseite erhalten.

Auf bento.com werden Vegetarier fündig.

12. Esst in einem Tempel

Mein letzter Tipp für ein tolles vegetarisches japanisches Essen: Warum bleibt ihr nicht in einem Tempel? Viele bieten Übernachtungen an und servieren die erstaunlichsten Gerichte, da fromme Buddhisten kein Fleisch essen. Diese Seite Tempel- Unterkünfte in Japan ist eine großartige Ressource zum Wählen und um einen Aufenthalt in Tempeln in verschiedenen Regionen des Landes zu arrangieren.

Meine Bonusliste an vegetarischen Restaurants in Tokio

Ein kleiner Bonus für diejenigen unter euch, die Tokio besuchen. Hier sind meine 5 beliebtesten vegetarischen Restaurants in der Hauptstadt:

  1. CITRON – Ein relativ neuer Spot mit vielen vegetarischen und veganen Backwaren und Salaten.
  2. THE PINK COW – vegetarierfreundlich mit einer großen Auswahl auf der Speisekarte.
  3. EAT MORE GREENS – vegetarisch, vegan und glutenfrei, ideal für Curry- und Pastagerichte und mit einem stark erweiterten Abendmenü.
  4. NAGAMINE – ein fantastisches, wundervolles Abendessen, serviert im traditionellen Kaiseki- Stil.
  5. CRAYON HOUSE – es gibt zwei vegetarische und Bio- Restaurants im Untergeschoss, eines im japanischen und eines im französischen Stil. (Sie haben auch ein großartiges Geschäft in Osaka.)

Reisen in Japan als Vegetarier und Veganer ist nicht nur möglich, es kann auch ein super lustiges Feinschmeckerabenteuer werden!

Voyapon

Voyapon

Hi We are Voyapon's desk to introduce more suggestions or a unique Event / Exhibition / Restaurant / Services for suggesting your travel plan! Our passion is to bridge the traditional tour highlights with a deeper exploration of lesser known cities and sights in Japan!

Leave a Reply


X