fbpx Skip to main content

Wenn man in Japan viel mit dem Zug unterwegs ist, kann es recht teuer werden, vor allem, wenn man besondere Expresszüge benutzen möchte. Allerdings gibt es auch einige Zugpässe, mit denen man viel Geld sparen kann. Einer davon ist der JR Tokyo Wide Pass, der es euch ermöglicht die Kanto-Region zu entdecken. Wir haben den Pass im Frühjahr benutzt und ich möchte euch den Pass sowie ein paar der Ziele, die ihr damit besuchen könnt, vorstellen.

Der JR Tokyo Wide Pass

Den JR Tokyo Wide Pass gibt es bereits seit dem 19. November 2015. Er ersetzte und erweiterte zu diesem Zeitpunkt den JR Kanto Area Pass, der im Januar 2012 auf den Markt gekommen ist. Anders als viele andere Zugpässe der Japan Railway Company, ist dieser für alle Inhaber eines ausländischen Passes gültig und nicht nur für ausländische Touristen. Man kann also auch als in Japan lebender Ausländer, ganz unabhängig vom Visum, diesen Pass nutzen.

Der Pass ist für drei zusammenhängende Tage gültig. Dafür zahlt ihr 10.180 Yen, was für drei Tage reisen nicht viel ist. Kinder zwischen 6 und 11 Jahren zahlen für den Pass 5.090 Yen. Kinder unter 6 Jahren brauchen keinen Pass, wenn für die Kinder keine Sitzplatzreservierung benötigt wird.

Nutzungsbereich des JR Tokyo Wide Passes

Den JR Tokyo Wide Pass könnt ihr, wie der Name schon sagt, in einem großen Bereich rund um Japans Hauptstadt nutzen. Dazu gehören die Japan Railway-Linien in den Präfekturen Tokio, Kanagawa, Chiba und Ibaraki, so wie in Teilen der Präfekturen Yamanashi, Shizuoka, Nagano, Tochigi und Gunma. Die Züge könnt ihr dabei so oft ihr wollt nutzen. Es gibt kein Limit an Fahrten.

Neben den regionalen Zügen der JR EAST, sind mit diesem Pass auch die Tokyo Monorail, die Izu-Kyuko-Linie, die Bahnen der Fujikyu Railway, die Rinkai-Linie, die Joshuin Detetsu Linie und zahlreiche weitere Linien nutzbar. Zudem könnt ihr den Schnellzug Shinkansen nutzen, welcher euch u.a. nach Karuizawa, Takasaki, GALA Yuzawa und Utsunomiya bringt (Achtung! Der Tokaido-Shinkansen Richtung Yokohama/Shizuoka kann mit diesem Pass nicht genutzt werden). Auch der Narita Express sowie Expresszüge nach Nikko/ Kinugawa Onsen, die von der JR East und Tobu Railway gemeinsam genutzt wegen, gehören in den Nutzungsbereich des JR Tokyo Wide Passes.

Zum besseren Verständnis gibt es hier eine Übersicht:

Gültigkeitsbereich vom JR Tokyo Wide Pass © East Japan Railway Company
Gültigkeitsbereich des JR Tokyo Wide Passes © East Japan Railway Company

Der JR Tokyo Wide Pass lohnt sich vor allem dann, wenn ihr längere Strecken zurücklegen oder besondere Züge benutzen wollt. Als kleine Rechnung: die 10.180 Yen entsprechen in etwa 3.400 Yen pro Tag, die man ungefähr verfahren sollte, damit sich der Pass lohnt. Wenn ihr also nur in der Innenstadt von Tokio unterwegs seid oder nach Yokohama fahren wollt, lohnt es sich nicht wirklich, denn die Einzelfahrt von Shibuya zum Bahnhof Yokohama zum Beispiel kostet gerade einmal 400 Yen.

Fahrten raus aus der Metropole, zum Beispiel von Tokio nach Izukyu-Shimoda, Takasaki, Karuizawa, Utsunomiya oder nach Kawaguchiko, lohnen sich dafür umso mehr, vor allem, wenn ihr besondere Expresszüge nutzt, denn hier liegen die Kosten für die Einzelfahrt bereits zwischen 4.000 bis 6.000 Yen. Wenn ihr das ganze als Tagesausflug gestaltet, spart ihr umso mehr!

Verkaufsstellen und Reservierung

Nun kommt natürlich die Frage: Wo kann man den JR Tokyo Wide Pass kaufen? Dafür gibt es zwei Varianten.

Einerseits könnt ihr den Pass bereits vor eurer Reise nach Japan online über die Webseite der JR East buchen. Dort sind auch andere Pässe erhältlich. Ihr müsst euch auf der Seite registrieren und könnt den Pass dann nach eurer Ankunft bei einem der Travel Service Center in der Region abholen. Vor Ort müsst ihr euren ausländischen Pass vorzeigen (nur das Originaldokument wird akzeptiert, keine Kopien) und könnt dann den Gültigkeitszeitraum auswählen.

Alternativ könnt ihr den JR Tokyo Wide Pass auch direkt bei einem der Travel Service Center kaufen. Auch hier müsst ihr zum Kauf euren Reisepass vorlegen und bekommt den Pass, mit dem von euch gewählten Gültigkeitszeitraum, ausgestellt.

Bei dem Pass handelt es sich um ein grünes Papierticket, welches direkt an den Ticketschranken der JR genutzt werden kann. Ihr müsst also zum Passieren der Schranken den Pass in den Tickerslot stecken und auf der andern Seite wieder entnehmen. Das Vorzeigen bei den Mitarbeitern des Bahnhofes ist dadurch nicht nötig und ihr könnt die Schranken so oft wie ihr möchtet passieren.

JR Tokyo Wide Pass Ticket und Flyer
Flyer zum JR Tokyo Wide Pass sowie das grüne Zugticket

Natürlich ist das Reisen, vor allem auf langen Strecken, mit einer Sitzplatzreservierung angenehmer und auch diese ist im JR Tokyo Wide Pass enthalten. Allerdings nicht automatisch. Wenn ihr mit einem bestimmten Zug fahren wollt, müsst ihr den entsprechenden Platz vorher reservieren. Das funktioniert entweder online über die selbe Webseite, wo ihr auch den Pass kaufen könnt, oder ebenfalls direkt vor Ort am Bahnhof. Mit eurem Pass könnt ihr eine Sitzplatzreservierung direkt am Automaten machen oder euch von den Mitarbeitern am Ticketschalter (みどりの窓口, Midori no madoguchi) oder im Travel Center helfen lassen.

Beachtet, dass man für einige Expresszüge eine Sitzplatzreservierung benötigt und diese nicht ohne Reservierung nutzen kann. Wenn ihr den Green Car eines Zuges benutzen möchtet, fallen Extragebühren an.

Tickets für die Sitzplatzreservierung mit dem JR Tokyo Wide Pass.
Der Tokyo Wider Pass auf der linken Seite zusammen mit Tickets für die Sitzplatzreservierung.

Ideen für Tagesausflüge mit dem JR Tokyo Wide Pass

Der JR Tokyo Wide Pass ist für drei Tage gültig und nun kommt es sehr darauf an, was ihr denn gern sehen möchtet, denn der Pass bietet sehr viele Möglichkeiten für Tagesausflüge.

Östlich der Präfektur Tokio, könnt ihr die Präfektur Chiba erkunden mit dem beeindruckenden Tempelkomplex in Narita und den Stränden der Boso-Halbinsel. Die Präfektur Ibaraki bietet den bekannten Hitachi Seaside Park sowie die Stadt Mito mit dem Kairakuen, einem der drei schönsten Gärten Japans, an. Hier solltet ihr vor allem auf die entsprechende Jahreszeit achten, wenn ihr die besondere Blütenpracht vor Ort sehen wollt.

In der westlichen Richtung befindet sich Kawaguchiko mit wunderbarem Blick auf den Berg Fuji an klaren Tagen, aber auch Städte wie Odawara und Kofu sind einen Besuch wert. Der JR Tokyo Wide Pass bringt euch auch südlich auf die Izu-Halbinsel zu Zielen wie Atami, Ito Onsen und Shimoda.

Vor allem nördlich von Tokio gibt es viel zu entdecken. So könnt ihr Tagesausflüge nach Nikko und Kinugawa Onsen planen, in Utsunomiya einen Zwischenstopp einlegen oder nach Takasaki und Karuizawa fahren. Vor allem im Winter bietet sich der JR Tokyo Wide Pass an, um zum Ski-Resort GALA Yuzawa zu fahren.

Seid ihr nun auf den Geschmack gekommen? Dann viel Spaß beim Erkunden der Region rund um Tokio bei eurer nächsten Japanreise!

Claudia

Claudia

Grown up in the middle of Germany, I made several trips to Japan since 2010, did one year Working Holiday and started living in Western Tokyo since October 2016 with my Japanese husband and our cute cat. I love traveling, food (especially sweets), learning more about Japanese traditions, Japanese music and everything related to cats. I am looking forward to share my experiences with you!

Leave a Reply


X