Angesichts der bekanntermaßen effizienten öffentlichen Verkehrssysteme Japans und ihrer Überpünktlichkeit, ist es kein Wunder, dass Japans öffentliche Verkehrsmittel für viele Besucher das Fortbewegungsmittel Nummer 1 sind, um durch Japan zu reisen. Während der JR Pass es ausländischen Touristen ermöglicht, über die gesamte japanische Halbinsel zu reisen, richten sich verschiedene spezielle günstige Fahrkartenangebote an Reisende, die sich eine größere Auswahl an Möglichkeiten in einer bestimmten Region oder Stadt wünschen.

Diese speziellen günstigeren Fahrkartenangebote konzentrieren sich auf einzelne Städte für eine Handvoll engmaschiger Präfekturen und bieten die unbegrenzte Nutzung ausgewählter Verkehrsmittel in einem bestimmten Gebiet an. So müssen mit Nahverkehrszügen, Expresszügen, Einschienenbahnen, Straßenbahnen, Seilbahnen, Bussen und Booten, nicht im Laufe eines Tages mehrere Tickets verschiedener Tarife gekauft werden und es existieren verschiedene Gültigkeitszeiträume. Einige Pässe arbeiten mit lokalen Unternehmen, Geschäften und beliebten Touristenattraktionen in den jeweiligen Regionen zusammen, für die der Pass gilt und können an teilnehmenden Standorten für Ermäßigungen verwendet werden.

Da es für Touristen verschiedene Arten von günstigen Fahrkartenangeboten gibt, haben wir hier einige der beliebtesten Optionen aufgelistet:

Greater Tokyo Pass

Der Greater Tokyo Pass ist eine gute Option, wenn ihr sowohl Tokio als auch berühmte Touristenattraktionen in den nahe gelegenen Präfekturen Kanagawa (神奈川県), Saitama (埼玉県) und Chiba (千葉県) besuchen möchtet. Der Pass umfasst ein Netz privater Eisenbahnen und Buslinien und bietet an drei aufeinander folgenden Tagen unbegrenzte Fahrten zum Festpreis von 7.200 Yen für Erwachsene und 3.600 Yen für Kinder (bis 11 Jahre).

Greater Tokyo PassPreise
Erwachsene7.200 Yen
Kinder (6-11 Jahre)3.600 Yen
Preise von der Greater Tokyo Pass Website, Stand: Juni 2020.

Der Pass deckt die Bereiche der meisten wichtigen Touristenattraktionen in Tokio ab, wie die riesige rote Laterne des Sensō-ji (浅草寺) in Asakusa und die Tempelgebirgslandschaft des Berg Takao (高尾山, Takao-san), ebenso wie ein bisschen weiter außerhalb, der Große Buddha von Kamakura (鎌倉大仏, Kamakura daibutsu) in der Präfektur Kanagawa oder auch der kunstvoll geschnitzte Schrein Nikko Toshogu in der Präfektur Tochigi (栃木県).* (Die Präfektur Tochigi ist nicht in den drei Präfekturen , die der Pass umfasst, mit eingeschlossen, obwohl die Bahnlinien, die vom Greater Tokyo Pass abgedeckt werden, bis in diese vierte Präfektur fahren.)

Wenn ihr plant, eure Reisen lediglich innerhalb der Grenzen von Tokio durchzuführen, ist es ratsam stattdessen eine wiederaufladbare IC-Karte wie einen PASMO oder eine Suica zu erwerben, da Reisen innerhalb der Stadt wahrscheinlich nicht die durchschnittlichen täglichen Kosten des Greater Tokyo Pass von 2.400 Yen erreichen würden (für Erwachsene).

Die Reichweite des Greater Tokyo Pass

Zu den 13 privaten Bahnlinien, die vom Greater Tokyo Pass abgedeckt werden, gehören die Linien der Tokyo Metro, die Linien der Toei Subway, die Odakyu Linie, die Tobu Linie, die Keikyū Linie, die Keiō Linie, die Seibu Linie, die Sotetsu Linie, die Keisei Linie, die Tōkyū Linie sowie die Linien der Yokohama Municipal Subway und die Minato-Mirai und Yurikamome Linie. Eine Karte der Bahn- und Buslinien findet ihr auf der Website des Greater Tokyo Pass.

Die JR Linien werden von dem Pass nicht abgedeckt. Falls ihr vorhabt, einen der begrenzten Expresszüge zu nehmen, müsst ihr für die Sitzplatzreservierung einen zusätzlichen Ticketzuschlag zahlen.

Wo ihr den Greater Tokyo Pass erwerben könnt

Die verschiedenen Pässe können in vielen Touristeninformationszentren und an Ticketschaltern wichtiger Bahnhöfe in Tokio, an den Fahrkartenautomaten sowie an den Flughafenterminals in Haneda und Narita gekauft werden. Stellt euch darauf ein, dass ihr euren Reisepass vorzeigen müsst, da der Nachweis benötigt wird, dass ihr ein international Reisender mit einem Touristenvisum seid, um das günstige Fahrkartenangebot zu erhalten. Viele Mitarbeiter an diesen Schaltern sprechen Englisch, aber ihr könnt den Pass auch bequem online über Voyagin kaufen. Ihr erhaltet einen Bestätigungs-QR-Code, den ihr an einem der aufgelisteten Schalter vorzeigen könnt, um ihn gegen das Fahrticket einzutauschen.

Wie ihr den Greater Tokyo Pass nutzen könnt

Der Greater Tokyo Pass ist ein normales Ticket und funktioniert ähnlich wie der Japan Rail Pass. Betretet und verlasst die Stationen über die Schalter mit Personal, damit die Bahnmitarbeiter die Gültigkeit eures Passes überprüfen können. Dieser Pass funktioniert nicht an den automatischen Ticketgates,

Alternativen zum Greater Tokyo Pass

Zusätzlich zum Greater Tokyo Pass gibt es eine Vielzahl weiterer günstiger Fahrkartenangebote, mit denen ihr euch für ein kleines Budget in der Region Tokio fortbewegen könnt.

JR Kansai Area Pass und JR Kansai WIDE Area Pass

Der JR Kansai Area Pass konzentriert sich auf die Region Kansai, einschließlich der Großstädte Osaka (大阪), Kyoto (京都), Nara (奈良) und Kobe (神戸). Ausschließlich verwendbar für die Linien der Japan Railway Group und das Bussystem, ermöglicht dieser Pass unbegrenzte Fahrten mit den lokalen JR-Zügen ebenso wie den Expresszügen und Bussen in der Kansai Region. Alle Fahrten mit Ausnahme des Kansai Flughafen Express-Zugs „Haruka“, der limitierten Expresszüge und der Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszüge, fallen unter den Gültigkeitsbereich des JR Kansai Area Passes. Der JR Kansai Area Pass bietet vier verschiedene Tageskarten, angefangen bei 2.300 Yen für einen Tag, 4.600 Yen für zwei Tage, 5.600 Yen für drei Tage und 6.600 Yen für vier Tage. Für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren gibt es einen Rabatt von 50%, Kinder unter 5 Jahren fahren kostenlos mit.

GültigkeitsdauerErwachseneKinder (6-11 Jahre)
1 Tag2.300 Yen1.150 Yen
2 (aufeinanderfolgende) Tage4.600 Yen2.300 Yen
3 (aufeinanderfolgende) Tage5.600 Yen2.800 Yen
4 (aufeinanderfolgende) Tage6.600 Yen3.300 Yen
Preise von der JR West Website, Stand: Juni 2020.

Der Kansai WIDE Area Pass deckt das gleiche Gebiet ab wie der JR Kansai Area Pass, umfasst jedoch auch Fahrten mit den begrenzten Expresszügen und den Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszügen im Abteil mit nicht reservierten Sitzplätzen, wodurch die Reichweite auf weitere Teile der Kansai Region erweitert wird. Im Gegensatz zum regulären Area Pass ist der Kansai WIDE Pass nur als 5-Tages Pass erhältlich und kostet 9.200 Yen für Erwachsene und 4.600 Yen für Kinder.

GültigkeitsdauerErwachsene Kinder (6-11 Jahre)
5 (aufeinanderfolgende) Tage9.200 Yen4.600 Yen
Preise von der JR West Website, Stand: Juni 2020.

Beide Pässe enthalten außerdem zwei zusätzliche eintägige Gutscheine, mit denen Benutzer die Kyoto U-Bahn und den Keihan Kyoto Sightseeing Pass einen Tag lang uneingeschränkt nutzen können. Gutscheine müssen während der Gültigkeit eures Passes in einem dafür vorgesehenen JR Büro gegen ein Ticket eingetauscht werden.

Die Reichweite des JR Kansai Area Passes und WIDE Area Passes

Der reguläre Area Pass deckt die Städte Osaka, Kyoto, Nara und Kobe ab und erstreckt sich auf die Gebiete Himeji (姫路), Wakayama (和歌山), Shiga (滋賀), Tsuruga (敦賀) und Iga-Ueno (伊賀上野). Die Burgstadt Hikone (彦根) grenzt an den Biwa-See (琵琶湖), Japans größten See und ist einen Tagesausflug wert. Wenn ihr am UNESCO-Weltkulturerbe interessiert seid, wird euch die hoch aufragende Elfenbeinburg Himeji (姫路城) sicherlich nicht enttäuschen, erst recht nicht während der Kirschblütenzeit und mit einer knappen Stunde Fahrzeit von Osaka oder Kyoto aus, ist sie leicht zu erreichen.

Wenn ihr auf der Suche nach einem etwas weiter entfernten Ort seid, deckt der JR Kansai WIDE Pass diese Gebiete ab, ebenso wie die Gebiete des Kansai Area Pass. Gleichzeitig könnt ihr auch Orte wie Okayama (岡山) und den beliebten japanischen Garten Korakuen (後楽園), die Kunstinsel Naoshima (直島), die von Weiden gesäumten Kanäle von Kinosaki Onsen (城崎温泉) und die 100 Jahre alten Pilgerwege der Region Kumano (熊野) besuchen. Mit dem Kansai WIDE Pass können Reisende die begrenzten Expresszüge und Shinkansen im nicht reservierten Sitzbereich benutzen. Wenn ihr einen Sitzplatz reservieren möchtet, müsst ihr zusätzliche zur Grundgebühr einen zusätzlichen Zuschlag zahlen.

Um die kostensparenden Vorteile des Passes zu nutzen, ist es am bestem, eure innerstädtischen Reisen mit Tagesausflügen außerhalb der großen Städte zu kombinieren. Mit Ausnahme von Osaka nutzen viele der größeren Stadtnetze eher private Bahnlinien und Busse, anstelle der Bahnen der JR Linien. Daher ist eine wiederaufladbare IC-Karte wie ICOCA oder Suica oder eine Tageskarte für einzelne Städte kostengünstiger, wenn ihr euch auf die Erkundung der großen Städte konzentriert.

Wo ihr den JR Kansao Area Pass und den WIDE Area Pass erwerben könnt

Besucht ein JR-West Ticketbüro (みどりの窓口, midori-no-madoguchi) in Japan, um persönlich einen Pass zu kaufen. Die Kosten sind etwas höher als beim Online-Kauf und ihr werdet aufgefordert, dass ihr einen Antrag ausfüllt und euren Reisepass als Nachweis für euer Touristenvisum mitbringt, bevor ihr das günstige Fahrkartenangebot erhaltet.

Wenn ihr den Pass online kauft, spart ihr etwas Geld im Vergleich zum Kauf vor Ort und könnt den kompletten Kauf auf Englisch abwickeln. Bestellt den JR Kansai Pass oder JR Kansai WIDE Area Pass bei Voyagin und erhaltet ihn innerhalb von 3-5 Werktagen. Ihr erhaltet einen Gutschein, der an eure Privatadresse (oder an euer Hotel in Japan, je nachdem was ihr bevorzugt) gesendet wird und den ihr bei eurer Ankunft in Japan an einem der genannten Ticketschalter umtauscht. Für eine visuelle Anleitung findet ihr auf der JR West Website einige Videos mit Anleitungen, die euch zeigen, wie ihr den Gutschein eintauscht.

Alternativen zum JR Kansai Pass und WIDE Area Pass

Für den Kansai Bereich stehen euch einige zusätzliche Arten in Bezug auf günstige Fahrkartenangebote zur Verfügung, die von privaten Unternehmen ausgestellt werden.

  • Kintetsu Rail Pass (1, 2, oder 5-Tagespass)
  • Kansai Thru Pass (2 oder 3-Tagespass)

Kansai Thru Pass

Der Kansai Thru Pass bietet unbegrenzte Fahrten in Zügen, U-Bahnen und Bussen, die nicht von der JR Linie betrieben werden und ist eine gute Option, wenn ihr in der Nähe von Kyoto und Osaka unterwegs seid, und gleichzeitig nach Kobe, Nara, Asuka, Koyasan, Himeji und Wakayama reisen möchtet. Den Kansai Thru Pass gibt es in zwei Varianten, einmal der 2-Tagespass für 4.300 Yen und der 3-Tagespass für 5.300 Yen, Kinder zwischen 6 und 12 Jahren erhalten 50% Rabatt. Die Pässe können an nicht aufeinanderfolgenden Tagen während ihrer Gültigkeitsdauer verwendet werden und sind in einer Ticketform erhältlich, die an automatischen Ticketschaltern genutzt werden kann.

GültigkeitsdauerErwachseneKinder (6-12 Jahre)
2-Tagespass*4.300 Yen2.150 Yen
3-Tagespass*5.300 Yen2.650 Yen
*Der 2- und 3-Tagespass können an nicht aufeinanderfolgenden Tagen während ihrer Gültigkeitsdauer verwendet werden.
Preise von der Surutto Website, Stand: Juni 2020.

In Städten wie Kyoto und Osaka verkehren Bahnen, die nicht der JR Gruppe angehören. Daher ist der Kansai Thru Pass eine bessere Option, wenn ihr diese Städte ausgiebiger erkunden möchtet. Abgesehen davon beweist der Pass seine Wirtschaftlichkeit, wenn innerstädtische Reisen mit Tagesausflügen zu Orten wie Himeji, Shin-Kobe und Wakayama kombiniert werden, die ebenfalls vom Pass abgedeckt werden.

Die Reichweite des Kansai Thru Pass

Der Kansai Thru Pass bietet uneingeschränkten Zugang zu einer langen Liste privater Bahnen, Busse und Seilbahnen sowie zu den meisten unbegrenzten Expresszügen mit Ausnahme der Bahnen der Nanka Railway und der Kintetsu Railways (für die eine zusätzliche Sitzgebühr erforderlich ist). Der Pass kann auch für Ermäßigungen in vielen teilnehmenden Unternehmen und Touristenattraktionen wie Freilichtmuseen, Onsen, Kimonoverleih und vielen Geschäften und Restaurants verwendet werden.

Wo ihr den Kansai Thru Pass erwerben könnt

Der Kansai Thru Pass kann online, mit einer kleinen Vergünstigung, in englischer Sprache erworben werden. Um euren Pass persönlich zu kaufen, besucht ihr ein Touristeninformationszentrum am Bahnhof Namba (難波駅), Osaka (大阪駅), Hankyu Umeda ((阪急梅田駅) oder am internationalen Flughafen Kansai (関西国際空港), und auch am Businformationszentrum vor dem Bahnhof Kyoto (京都駅). Elektronische Geschäfte wie Bic Camera (ビックカメラ) führen den Pass ebenfalls. Auf der Surutto-Website findet ihr eine vollständige Liste, wo ihr das günstige Fahrkartenangebot kaufen könnt, wenn ihr euch in der Kansai Region befindet. Es wird erforderlich sein, dass ihr einen Antrag ausfüllt und euren Reisepass als Nachweis mitnehmt, der euer Touristenvisum bestätigt, bevor euch der Pass ausgestellt wird.

Alternativen zum Kansai Thru Pass

Hakone Freepass

Der Hakone Freepass bietet uneingeschränkten Zugang zu den Bussen, Zügen, Seilbahnen und Sightseeing-Schiffen des Betreibers Odakyu, der an einem der wichtigsten Standorte Japans für heiße Quellen tätig ist, Hakone (箱根). Die 2- und 3-Tagespässe für aufeinanderfolgende Tage sind eine der wenigen Optionen, die auch für Einwohner Japans erhältlich sind. Sie beinhalten Ermäßigungen für verschiedene Touristenattraktionen, heiße Quellen, Museen, Restaurants und historische Stätten.

Die Odawara Station (小田原駅) fungiert als Eingangsstation für alle Transportsysteme von Hakone, die unter den Pass fallen. Optionen für eine Hin- und Rückfahrt von einer beliebigen Station entlang der Odakyu Linie zur Station Odawara sind in dem Tarif eures Passes enthalten. Die Gebühren variieren je nach Abfahrtsstation und es gibt keine Vergünstigungen für den Ein- und Ausstieg während eurer Rundreise. Wenn ihr nach einem einfachen Weg schaut, fragt am Odakyu Sightseeing Service Schalter nach einem bestimmten Preis.

Abfahrtsstation2-Tagespass2-Tagespass3-Tagespass3-Tagespass
ErwachseneKinder (6-11 Jahre)ErwachseneKinder (6-11 Jahre)
Von Shinjuku5.700 Yen1.500 Yen6.100 Yen1.750 Yen
Von Machida5.420 Yen1.420 Yen5.820 Yen1.670 Yen
Von Odawara4.600 Yen1.000 Yen5.000 Yen1.250 Yen
Preise von der Odakyu Website, Stand: Juni 2020. Die Preise variieren nach Abfahrtsstation.

Reichweite des Hakone Freepass

Der Hakone Freepass bietet uneingeschränkten Zugang zu acht verschiedenen Transportmitteln in der Region, einschließlich der Züge, Busse und der Seilbahn von Hakone Tozan, der Hakone Sightseeing-Schiffe, der Odakyu Hakone Highway-Busse, der Tokai Bus Orange Shuttle und der Kanko Shisetsu-Meguri-Sightseeing-Busse. Limitierte Züge sind nicht mit inbegriffen, und Fahrten mit dem Odakyu Limited Express „Roamcecar“ erfordern einen zusätzlichen Aufpreis für die Sitzplatzreservierung.

Wo ihr den Hakone Freepass erwerben könnt

Der Hakone Freepass kann an den wichtigsten Bahnhöfen und Fahrkartenschaltern der Odakyu Linie, an ausgewählten Hakone Tozan-Bahnhöfen wie dem Bahnhof Hakone-Yumoto (箱根湯本駅) sowie an den Schaltern für den Odakyu Sightseeing Service am Bahnhof Odawara und am Westausgang der Station Shinjuku (新宿駅) erworben werden. Der Hakone Freepass von Tokio kann auch online gekauft werden, dort erhaltet ihr dann einen Gutschein, der an eure Privatadresse geliefert wird. Um euren Gutschein einzutauschen, besucht einfach den Odakyu Schalter in Shinjuku oder das Odakyu Touristeninformationszentrum an der Station Odawara, um euren Pass dort zu erhalten.

*Bis vor kurzem konnten Reisende Pässe über Ticketautomaten erwerben. Doch laut der Odakyu Website mit dem Stand von Juni 2020, ist diese Option (bis auf weiteres) nicht mehr verfügbar.

Alternativen zum Hakone Freepass

Enoshima-Kamakura Freepass

Der Enoshima-Kamakura Freepass ist eine weitere Passoption der Odakyu Railways und bietet Besuchern in Tokio die günstigste Möglichkeit, die Stadt am Meer Enoshima (江の島) und den Riesenbuddha von Kamakura (鎌倉大仏) an einem Tag zu sehen. Der Pass ist sowohl für Anwohner als auch für ausländische Besucher erhältlich und beinhaltet Ermäßigungen für verschiedene Touristenattraktionen, darunter Aquarien, Höhlen, Schreine, Kunstmuseen und lokale Restaurants. Für weitere Sehenswürdigkeiten entlang der Odakyu Linie haben wir hier eine kurze Reiseroute für einen Tag nach Enoshima zusammengestellt.

Die Station Fujisawa (藤沢駅) fungiert als Eingangsstation, die die Enoden Linie mit der Station Kamakura (鎌倉駅) verbindet. Optionen für eine Hin- und Rückfahrt von einer beliebigen Station entlang der Odakyu Linie zur Station Fujisawa sind in eurem Tarif enthalten. Die Gebühren variieren je nach Abfahrtsstation und es gibt keine Vergünstigungen beim Ein- und Aussteigen an verschiedenen Stationen auf der Hin- und Rückfahrt. Wenn ihr nach einer einfachen Fahrkarte sucht, fragt am Odakyu Sightseeing Service Schalter nach einem bestimmten Preis.

Abfahrtsstation1-Tagespass1-Tagespass
ErwachseneKinder
Von Shinjuku1.520 Yen770 Yen
Von Machida1.060 Yen540 Yen
Von Fujisawa660 Yen340 Yen
Preise von der Odakyu Website, Stand: Juni 2020. Die Preise variieren je nach Abfahrtsstation.

Reichweite des Enoshima-Kamakura Freepass

Der Enoshima-Kamakura Freepass bietet uneingeschränkten Zugang zur Odakyu Linie zwischen den Stationen Fujisawa und Katase-Enoshima (片瀬江ノ島駅) und der Enoden Linie. Limitierte Züge sind nicht im Pass enthalten und Fahrten mit dem Odakyu Limited Express „Romancecar“ erfordern einen zusätzlichen Aufpreis für die Sitzplatzreservierung.

Wo ihr den Enoshima-Kamakura Freepass erwerben könnt

Ihr könnt den Pass am Odakyu Sightseeing Service Schalter in der Nähe des Westausgangs der Station Shinjuku erwerben. Er ist auch an automatischen Fahrkartenautomaten in den wichtigsten Bahnhöfen auf der Odakyu Linie erhältlich. Auf der Odakyu Website findet ihr eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Kauf des Passes an bestimmten Schaltern und automatischen Ticketautomaten.

Alternativen zum Enoshima-Kamakura Freepass

  • Hakone-Kamakura Pass (3-Tagespass)
  • Enoshima 1-Tagespass (1-Tagespass)

Visit Hiroshima Tourist Pass

Der Visit Hiroshima Tourist Pass bietet unbegrenzte Fahrten mit allen Hiroshima Electric Railway Hiroden Straßenbahnen, die in der ganzen Stadt verkehren, mit vielen lokalen und Autobahnbussen sowie zwei Fähren zur Insel Miyajima (宮島). Der Pass ist als 3-Tages- und 4-Tagespass erhältlich sowie für drei Bereiche mit unterschiedlicher Reichweite, je nachdem wie viel ihr erkunden möchtet.

Der Small Area Pass deckt die Stadt Hiroshima und Miyajima mit einem 2-Tagespass für 1.500 Yen und einem 4-Tagespass für 4.500 Yen ab. Der Middle Area Pass deckt den Westen und Norden der Präfektur Hiroshima und das Gebiet Iwakuni mit einem 3-Tagespass für 2.500 Yen ab. Der Wide Area Pass deckt die gesamte Präfektur Hiroshima und das Gebiet Iwakuni mit einem 3-Tagespass für 3.500 Yen und einem 4-Tagespass für 6.500 Yen ab.

Reichweite2-Tagespass3-Tagespass4-Tagespass
Small Area Pass1.500 Yen4.500 Yen
Middle Area Pass2.500 Yen
Wide Area Pass3.500 Yen6.500 Yen
Preise von der Hiroshima Electric Railway Website, Stand: Juni 2020.

Der Pass enthält außerdem einen kostenlosen „Fun Pass Hiroshima“-Gutschein und einen Reiseführer für teilnehmende Unternehmen und Touristenattraktionen in Hiroshima und Iwakuni. Er kann für Ermäßigungen für Museen, Schlösser, Seilbahnen, Restaurants und andere Sehenswürdigkeiten verwendet werden.

Die Option für 4 Tage beinhaltet auch eine Hin- und Rückfahrt mit dem Airport Limousine Bus für Reisende, die zum und vom Flughafen Hiroshima (広島空港) kommen. Wenn ihr nur eine einfache Fahrt zum oder vom Flughafen plant, ist der Kauf einer separaten Einzelkarte am Flughafen Hiroshima für 1.370 Yen für Erwachsene und 690 Yen für Kinder eine kostengünstigere Variante, es sei denn ihr plant euren vierten Tag in Hiroshima mit einer weiteren Reise zu verplanen, bevor ihr zum Flughafen fahrt.

Reichweite des Hiroshima Tourist Pass

Der Small Area Pass ist eine bequeme Option, wenn ihr in der Stadt Hiroshima übernachten möchtet. Er beinhaltet die unbegrenzte Nutzung der Straßenbahnen der Hiroshima Electric Railway, sechs lokaler Buslinien und der Fähren zur Insel Miyajima. Seht das berühmte schwimmende Torii-Tor des Itsukushima-Schreins (厳島神社, Itsukushima jinja) auf der Insel Miyajima (宮島), das ewige Denkmal des Hiroshima Peace Memorial Museums (広島平和記念資料館, Hiroshima Heiwa Kinen Shiryokan) und des Parks (広島平和記念公園, Hiroshima Heiwa Kinen Kōen), die Überreste des Atombombendoms (原爆ドーム) und der Burg Hiroshima (広島城). Wenn ihr den 4-Tagespass erworben habt, habt ihr ebenfalls Zugang zu der Stadt Kure (呉市), die vor allem für ihre Schiffsbautradition, ihre Seegeschichte und das Kure Navy Curry bekannt ist.

Der Middle Area Pass umfasst den westlichen und nördlichen Teil der Präfektur Hiroshima und das Gebiet Iwakuni in der Präfektur Yamaguchi (山口県) sowie zehn lokale Buslinien und neun Autobahnbusse. Mit diesem Pass könnt ihr die berühmte fünfbogige Kintaikyo-Holzbrücke (錦帯橋) in Iwakuni und das unterhaltsame Miyoshi Mononoke Museum besuchen, das erste Museum, das Japans übernatürlichen mythischen Wesen gewidmet ist.

Der Wide Area Pass umfasst die gesamte Präfektur Hirosima und das Gebiet Iwakuni in Yamaguchi. Onomichi (尾道) ist eine wunderschöne Küstenstadt in der Nähe der, von YouTube berühmten, Kanincheninsel Okunoshima.

Alle drei Optionen umfassen Fahrten mit der Fähre Miyajima Matsudai Kisen und der JR West Fähre Miyajima zur Insel Miyajima. Züge der JR Linien sind in keiner der drei Passoptionen enthalten.

Wo ihr den Visit Hiroshima Tourist Pass erwerben könnt

Ihr könnt den Pass am Flughafen Hiroshima (広島空港), im Touristeninformationszentrum am Bahnhof Hiroshima, im Hiroshima Bus Center, im Hiroshima Miyajima-guchi Touristeninformationszentrum (宮島口観光案内所) und im Omotenashi Hostel in Miyajima kaufen. Bringt euren Reisepass als Nachweis mit, dass ihr euch mit einem Touristenvisum in Japan aufhaltet, bevor ihr den Pass erhaltet. Nachdem euer Pass validiert wurde, zeigt ihr die abgestempelten Daten dem Bahnpersonal vor dem Einsteigen.

Ihr könnt den Pass auch online bei Willer Express, KLOOK oder anderen Online-Reisebüros erwerben und erhaltet einen Gutschein, den ihr an einem bestimmten Schalter gegen den Pass eintauschen könnt.

Alternativen zum Visit Hiroshima Tourist Pass

Nützliche Tipps für günstige Fahrkartenangebote

  • Viele der regionalen Pässe (wie der JR Kansai Pass oder der Greater Tokyo Pass) lohnen sich nur, wenn ihr außerhalb der großen Städte reisen wollt, da diese Orte in der Regel weiter weg und somit teurer sind, um sie zu erreichen. Nutzt in der Stadt eine Tageskarte oder eine wiederaufladbare IC Karte wie ICOCA oder Suica, wenn ihr nur einen kleinen Teil verwendet möchtet, was von der Regionalkarte abgedeckt wird.
  • Die meisten günstigen Fahrkartenangebote werden nach Tag und nicht nach Uhrzeit aktiviert und laufen bis zum Ende der Betriebszeiten der Bahnen am letzten Tag der Gültigkeitsdauer eures Passes. Aktiviert den Pass früh am Tag, um die volle Gültigkeitsdauer ausnutzen zu können.
  • Limitierte Expresszüge können häufig auf denselben Linien verkehren, die von eurem Pass abgedeckt werden. Wenn sie nicht ausdrücklich in eurem Pass enthalten sind, zahlt ihr wahrscheinlich aus eigener Tasche den zusätzlichen Zuschlag für eine Sitzplatzreservierung.
  • Viele dieser Rabattpässe sind nur für Kurzzeitbesucher erhältlich und erfordern einen gültigen Reisepass mit Nachweis eures Besucherstatus, um einen Pass zu erhalten. Für Einwohner Japans, für die kein Reisepass erforderlich ist, sind andere günstige Fahrkartenangebote erhältlich.

Weitere spezielle günstige Fahrkartenangebote für Touristen

Der Japan Rail Pass bietet weitere regionale Pässe an:

Von den Odakyu Linien, einschließlich des Hakone Freepass und des Enoshima-Kamakura Freepass, gibt es die Folgenden:

Günstige Fahrkartenangebote weiterer Städte

Dies sind nur einige von vielen günstigen Fahrkartenangeboten, die Besucher Japans zur Verfügung stehen. Macht es zu einem Teil eures Reiseerlebnissen und erkundet das Japan, von dem ihr immer geträumt habt. Gute Reise!

Übersetzung von Yvonne.

Mika Senda

Mika Senda

Mika is a writer for Voyapon.com and Lostin-Kyushu.com. In 2018, she made her way from her hometown in Canada to the countryside of Oita Prefecture. Since then, she's been exploring the tradition, art and culture of inaka life, and most likely sitting in an onsen right now.

lostin-kyushu.com


X